Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster SWN machen 5,5 Millionen Euro Verlust
Region Neumünster SWN machen 5,5 Millionen Euro Verlust
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 31.05.2018
Von Thorsten Geil
Foto: SWN-Geschäftsführer Thomas Junker (links) und Tino Schmelzle.
SWN-Geschäftsführer Thomas Junker (links) und Tino Schmelzle. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Die Zahlen sind demnach noch viel schlimmer als befürchtet. Das Loch ist nach Angaben der Geschäftsführer Thomas Junker und Tino Schmelzle  ausschließlich in der SWN GmbH entstanden, der wichtigsten Säule des Konzerns mit dem Vertrieb von Strom, Gas, Fernwärme und Wasser sowie Telekommunikation (Glasfasernetze). Im Stromvertrieb fehlten am Jahresende 2,1 Millionen Euro. Offenbar hatten die SWN sich beim Einkauf verzockt.

Noch übler sah es in der Telekommunikation aus; hier betrug das Loch am Jahresende (gegenüber der Planung) allein im Baugeschäft 5,1 Millionen. Der anhaltende Boom hat die Baukosten in die Höhe getrieben. Manche Glasfaser-Projekte verzögerten sich durch volle Auftragsbücher der Bauunternehmen. „Das wiederum führte dazu, dass wir Kunden erst mit Verspätung anschließen konnten“, sagte Schmelzle.

Die beiden Geschäftsführer sind seit Januar 2017 im Amt. Als die schlechten Nachrichten auf sie einprasselten, holten sie die Berater von KPMG ins Haus, die das Unternehmen durchleuchtet haben. Demnach seien Abteilungen schlecht miteinander verzahnt gewesen; die Steuerungs- und Frühwarn-Prozesse hätten nicht gestimmt. Nun seien aber die entscheidenden Weichen neu gestellt worden, sagten Schmelzle und Junker. Auch der Strom würde längerfristig und mit weniger Risikofreude eingekauft.

31.05.2018
Sabine Nitschke 31.05.2018
Thorsten Geil 31.05.2018