Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Stadt Neumünster sucht gleich zwei neue Stadträte
Region Neumünster

Stadt Neumünster sucht gleich zwei neue Stadträte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 12.01.2022
Von Thorsten Geil
Virtuelle Sitzung des Hauptausschusses: Der Vorsitzende Gerd Kühl (CDU) leitet die Sitzung vom Rathaus aus per Videokonferenz.
Virtuelle Sitzung des Hauptausschusses: Der Vorsitzende Gerd Kühl (CDU) leitet die Sitzung vom Rathaus aus per Videokonferenz. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Der Hauptausschuss der Stadt Neumünster hat einstimmig den Weg freigemacht, um die bald entstehenden Lücken im Stadtvorstand möglichst schnell zu schließen. Die Stellen des Stadtbaurats und des Stadtkämmerers werden ausgeschrieben. Dafür muss die Ratsversammlung am 15. Februar aber zunächst die Abwahl von Stadtbaurat Thorsten Kubiak bestätigen.

Der Hauptausschuss kam am Dienstagabend zu einer Sondersitzung zusammen; auf der Tagesordnung standen nur die Beschlüsse über die beiden Ausschreibungen. Gerd Kühl (CDU) leitete die Sitzung per Videokonferenz, weil das Gremium in Zeiten von Corona nicht in Präsenz tagen wollte. Das Bündnis für Bürger hat beantragt, dass derzeit möglichst alle Sitzungen nur virtuell stattfinden sollen.

Gleich zwei wichtige Posten sind in der Stadtverwaltung Neumünster zu besetzen

„Zum nächstmöglichen Zeitpunkt“ sucht die Stadt einen Stadtbaurat, gern auch eine Frau. Er oder sie soll das Sachgebiet 4 der Stadtverwaltung leiten. Dazu gehören unter anderem die Bauverwaltung, Umwelt, Stadtplanung, Bürgerservice, öffentliche Sicherheit und das Gebäudemanagement mit etwa 300 Mitarbeitenden.

Die Sitzung des Hauptausschusses wurde für Besucher im Ratssaal ausgestrahlt. Die Öffentlichkeit bestand aber nur aus Medienvertretern und Stadtsprecher Stephan Beitz (im Vordergrund). Quelle: Thorsten Geil

Gesucht wird „eine qualifizierte Führungspersönlichkeit an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung“ mit abgeschlossenem Studium als Bauingenieur oder Ähnlichem, Erfahrung in der Stadtentwicklung und im Bauwesen sowie (unter anderem) Motivations- und Integrationskraft.

Bewerbungsschluss soll Ende Februar sein. Bis Mitte März sind Vorstellungsgespräche geplant, die Wahl in der Ratsversammlung ist für (frühestens) den 29. März vorgesehen. Die Stelle des Stadtbaurats ist für sechs Jahre ausgeschrieben und wird in der Vergütungsgruppe B3 einsortiert; das entspricht einem monatlichen Bruttogehalt von 8307 Euro.

Die Amtszeit von Thorsten Kubiak (parteilos, 55) läuft eigentlich noch bis Januar 2023, aber die große Mehrheit der Ratsversammlung ist mit seiner Arbeit nicht zufrieden. Mehrfach hatte es Pleiten, Pech und Pannen bei Bauprojekten gegeben. In der Dezember-Ratssitzung wurde der Abwahlantrag mit sehr großer Mehrheit beschlossen. Um spontane Entscheidungen zu vermeiden, sieht die Gemeindeordnung für diese Fälle vor, dass der Beschluss noch einmal bestätigt wird. Das soll am 15. Februar passieren. Die Mehrheit dürfte stehen.

Die Abwahl kostet Neumünster 72.000 Euro an Bruttogehältern

Die Abwahl wird nicht günstig für die Stadt: Ein abgewählter Stadtrat bekommt noch drei Monate die vollen Bezüge und dann bis zum Ende der eigentlichen Wahlperiode davon 71,75 Prozent. Demnach sind allein an Bruttogehältern bis Januar 2023 noch gut 72.000 Euro zu zahlen.

Oberbürgermeister Tobias Bergmann (SPD) erklärte, warum die Sondersitzung des Hauptausschusses nötig sei. „Sie haben zwei sehr, sehr wichtige Personalentscheidungen zu fällen, und wir wollen keine Zeit verlieren. Wird der Stadtbaurat am 15. Februar erneut abgewählt, haben wir am 16. Februar keinen mehr. Die Vakanz soll aber möglichst kurz sein“, sagte Bergmann. Der Hauptausschuss machte den Weg für die Ausschreibung einstimmig und ohne Diskussion frei.

Der Newsletter der Holsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus Rendsburg-Eckernförde und Neumünster. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das galt auch für die Stelle von Stadtrat (und Kämmerer) Oliver Dörflinger (53, CDU), der nach zwölf Jahren nicht erneut kandidieren möchte. Seine Amtszeit endet bereits am 30. April 2022. Hier sucht die Stadt ebenfalls eine „qualifizierte Führungspersönlichkeit“, aber mit Kenntnissen in der finanz- und betriebswirtschaftichen Steuerung eines Unternehmens, gern mit Hochschulabschluss in Betriebs- oder Wirtschaftswissenschaften.

Die Stelle des Kämmerers, der neben Haushalt und Finanzen auch Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz sowie das Technische Betriebszentrum leiten soll, ist ebenfalls für sechs Jahre ausgeschrieben und wird nach Tarifgruppe B3 bezahlt. Hier läuft die Bewerbungsfrist bis 13. Februar. Die Wahl ist ebenfalls für den 29. März vorgesehen.

Die Stadträte leiten selbstständig ihre Sachgebiete und sind die Stellvertreter des Oberbürgermeisters. Erster Stadtrat ist Carsten Hillgruber (SPD). Zweiter Stellvertreter ist derzeit Dörflinger, als dritter in der Hierarchie folgt Kubiak. Für die Stelle von Dörflinger ist gemäß den internen Regeln die CDU vorschlagsberechtigt. Das ist in der Ausschreibung aber nicht erwähnt.

Philipp Scheithauer 12.01.2022
Thorsten Geil 11.01.2022
Thorsten Geil 11.01.2022