Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Performance von Mark Christoph Klee
Region Neumünster Performance von Mark Christoph Klee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 08.07.2018
Foto: Digitale Intimität. Per Videoprojektion zeigen die beiden Tänzer Coralie Merle und Mark Christoph Klee ein improvisiertes Duett. Verbundenheit entsteht, Berührungen bleiben verwehrt.
Digitale Intimität. Per Videoprojektion zeigen die beiden Tänzer Coralie Merle und Mark Christoph Klee ein improvisiertes Duett. Verbundenheit entsteht, Berührungen bleiben verwehrt. Quelle: Susanne Wittorf
Anzeige
Neumünster

Am Sonnabend feierte Mark Christoph Klee die Finissage seiner ungewöhnlichen und gut besuchten Ausstellung mit zahlreichen Besuchern. „Ich bin kein Geschichtenerzähler. Handlungsballett interessiert mich nicht“, erklärte der Künstler. Als Gewinner des von der Dr. Hans Hoch Stiftung ausgeschriebenen Wettbewerbs „Kunst schaffen in Neumünster“ habe er die Auftrittsmöglichkeit in der Bürgergalerie genutzt, um den Schleswig-Holsteinern den zeitgenössischen Tanz näher zu bringen.

Bürgergalerie wurde bei der Performance zum Labor

Forschern gleich, nutzen der in Amsterdam ausgebildete Tänzer und seine Protagonisten, der Spoken-Word-Performer Jasiek Mischke, die Tänzerin Coralie Merle und der mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Chatbot Mitsuku, die Bürgergalerie wie ein Labor. „Als einziger menschlicher Körper im Raum reagiere ich per Chat auf die digitale Welt“, beschrieb der 24-Jährige sein Konzept. Er sei dabei weder Advokat für die Technologie, noch verteufle er das Digitale.

„Ich total beeindruckt“, sagte eine Besucherin am Sonnabend. Die Finissage wollte sie auch deshalb nicht verpassen, weil sie bei ihren ersten beiden Besuchen nicht ausreichend Zeit mitgebracht habe. „Heute habe ich noch einmal alles in aller Ruhe auf mich wirken lassen“, sagte sie.

Von Susanne Wittorf

Stephan Ures 08.07.2018
Sabine Nitschke 06.07.2018
06.07.2018