Wettbewerb „Kunst schaffen in Neumünster“ geht in die sechste Runde
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Wettbewerb geht in die sechste Runde
Region Neumünster

Wettbewerb „Kunst schaffen in Neumünster“ geht in die sechste Runde

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 16.04.2021
Von Thorsten Geil
2020: Die kleinen Figuren ihres Kunstwerks hat Elisa Grell aus Babybel-Hüllen geformt. Sie gehörte zu den Siegerinnen des Wettbewerbs.
2020: Die kleinen Figuren ihres Kunstwerks hat Elisa Grell aus Babybel-Hüllen geformt. Sie gehörte zu den Siegerinnen des Wettbewerbs. Quelle: Susanne Wittorf
Anzeige
Neumünster

Wer bis zum 21. Mai seine Bewerbung einreicht, stellt sich einer Jury und hat die Chance, im August eine Ausstellung in den Räumen der Bürgergalerie selbst zu gestalten, teilte das Kulturbüro mit.

Das Projekt zur Förderung und Vermittlung künstlerischer Arbeit in der Stadt begann im Sommer 2016, als der Verein der Bürgergalerie mit Unterstützung der Dr. Hans-Hoch-Stiftung diesen Kunstwettbewerb ins Leben rief. Neben renommierten Künstlerinnen der Stadt, etwa 2016 Monika Rathlev und 2017 Ann Cathrin Raab, konnten auch schon eher Unbekannte die Jury überzeugen und ihre Arbeiten erstmalig einer breiten Öffentlichkeit präsentieren.

Renommierte Künstlerinnen und Unbekannte haben schon gewonnen

So hat Mark Christoph Klee eine Tanzperformance-Kunst gezeigt und aktiv vermittelt. Malerei von Christina Schaumberg animierte Besuchergruppen zum Selbstversuch in Sachen Porträt, oder ein Kunstkurs der Gemeinschaftsschule  Brachenfeld lud 2020 zur Auseinandersetzung mit aktuellen, gesellschaftlichen und sehr persönlichen Themen unserer Zeit ein.

Wer sich an dem neuen Wettbewerb beteiligen möchte, findet die Ausschreibung mit Angaben zu den Teilnahmebedingungen unter www.neumuenster.de/kultur. Im Kulturbüro am Kleinflecken 26 oder in der Bürgergalerie an der Esplanade 20  sind die Ausschreibungsunterlagen in Papierform erhältlich.

Dem Gewinner oder der Gewinnerin stehen ein Preisgeld von 900 Euro zur Ausgestaltung der Ausstellung zu, die vom 6. bis 27. August gezeigt werden soll.

Thorsten Geil 15.04.2021
Thorsten Geil 15.04.2021
Gerisch-Park - Skulpturenbrüter mit Ton
Thorsten Geil 15.04.2021