Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Nord-Ostsee-Kanal Schnelle Hilfe über ein Aktionsbündnis?
Region Nord-Ostsee-Kanal Schnelle Hilfe über ein Aktionsbündnis?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 08.03.2013
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Foto:Die Schleusen des Grauens: In Brunsbüttel wird erst in einem Jahr mit einer Normalisierung zu rechnen sein. Die Lage ist schlimmer als befürchtet. Taucher und Techniker des Wasser- und Schifffahrtsamtes versuchen bis Ostern durch Umbauten unter Wasser zumindest eine große Kammer wieder in Betrieb zu bekommen.
 Die Schleusen des Grauens: In Brunsbüttel wird erst in einem Jahr mit einer Normalisierung zu rechnen sein. Die Lage ist schlimmer als befürchtet. Taucher und Techniker des Wasser- und Schifffahrtsamtes versuchen bis Ostern durch Umbauten unter Wasser zumindest eine große Kammer wieder in Betrieb zu bekommen. Quelle: dpa
Kiel/Berlin

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) setzt auf ein Aktionsbündnis zur schnellen Instandsetzung und dem Ausbau des reparaturbedürftigen Nord-Ost...

Mehr zum Thema

Für große Schiffe bleibt der Nord-Ostsee-Kanal voraussichtlich noch bis Ende übernächster Woche gesperrt. Wegen der defekten Schleusenanlagen in Brunsbüttel müssen sie den langen Umweg über den Skagerrak um Dänemarks Nordspitze herum nehmen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 07.03.2013
Altersschwache Schleusen - Nord-Ostsee-Kanal erleidet Kollaps

Entsetzen, Wut, Zukunftssorgen: Die Sperrung des Nord-Ostsee-Kanals für große Schiffe erhitzt im Norden die Gemüter. Dass die Schleusen aus der Kaiserzeit kollabieren werden, war Experten seit langem klar. Die Landesregierung sieht einen Skandal und den Bund als Schuldigen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 07.03.2013

Die meist befahrene künstliche Wasserstraße der Welt ist für große Schiffe dicht – das erste Mal seit Bestehen des Nord-Ostsee-Kanals. Ist das das Fanal? Das Zeichen zur Umkehr? Die Einsicht der Politik, dass sie sich mit diesem Schmierenstück deutscher Bürokratie bis aufs Hemd blamiert hat?

 Nein, darauf darf man nicht hoffen.

Klaus Kramer 07.03.2013