Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Ostholstein Unfall auf A1 bei Ratekau: Drei Verletzte, einer davon schwer
Region Ostholstein

​Unfall auf A1 bei Ratekau: Drei Verletzte, einer davon schwer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 25.06.2021
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Bei einem Unfall auf der A1 in Ratekau wurde eine Person schwer verletzt.
Bei einem Unfall auf der A1 in Ratekau wurde eine Person schwer verletzt. Quelle: Marcel Kusch/dpa
Anzeige
Ratekau

Ein Mann ist am Donnerstag auf der A1 bei Ratekau schwer verletzt worden, zwei weitere Personen zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. An den beteiligten Autos entstand ein Gesamtsachschaden von circa 26.000 Euro, mit den Schäden an zehn Elementen der Außenschutzplanke auf 28.500 Euro.

Beim Versuch, von der Einfädelungsspur des Auffahrtsbereiches auf die rechte Spur der A1 zu wechseln, wurde der Mercedes des 57-Jährigen vom BMW auf dem Hauptfahrstreifen erfasst. Der 27-jährige Fahrer des BMW prallte auf das Heck des plötzlich einscherenden Mercedes an der Anschlussstelle Ratekau. Dadurch geriet der Daimler ins Schleudern, prallte gegen die Außenschutzplanke und kam danach quer auf der Fahrbahn zum Stehen.

Der Newsletter der Ostholsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus dem Kreis Plön. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der Fahrer des BMW erlitt schwere Verletzungen. Zur weiteren Behandlung wurden er und die beiden leichtverletzen Insassen des Mercedes in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Für die Unfallaufnahme ab 23.25 Uhr und für die Bergungsarbeiten musste die A1 in Richtung Süden für knapp eine Stunde voll gesperrt werden. Beide PKW waren nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden.