Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Kummer mit der Kieler Leitstelle
Region Plön Kummer mit der Kieler Leitstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.02.2019
Von Anne Gothsch
Foto: Innenminister Hans-Joachim Grote stellte sich den Fragen von Bürgern und Kommunalpolitikern in Dersau.
Innenminister Hans-Joachim Grote stellte sich den Fragen von Bürgern und Kommunalpolitikern in Dersau. Quelle: Anne Gothsch
Anzeige
Dersau

Herzog kritisierte, dass sich die dortigen Disponenten nicht an die von den örtlichen Wehren ausgearbeiteten und in der Leitstelle hinterlegten Alarm- und Ausrückepläne orientierten, die je nach Lage eine Rangfolge der zu alarmierenden Wehren beinhalte. So arbeiteten die Wehren von Kalübbe, Dersau und Nehmten eng mit den benachbarten Wehren, etwa in Stocksee oder Schmalensee zusammen, die nur wenige Kilometer entfernt seien. Deshalb stünden sie auch auf den Alarmierungsplänen ziemlich weit vorn. Doch beide Gemeinden gehörten zum Kreis Segeberg und damit zu einer anderen Leitstelle.

Kaum ein Alarm über die Kreisgrenze hinweg

„Es wird so gut wie nie über die Kreisgrenze hinaus alarmiert, obwohl das oft wertvolle Zeit sparen könnte. Seit fast anderthalb Jahren bemühen wir uns deshalb um ein Gespräch mit den Verantwortlichen der Leitstelle, bisher vergeblich“, monierte der Wehrführer. Grote versprach, das Problem mit den zuständigen Mitarbeitern zu besprechen.

Silke Rönnau 06.02.2019
Hans-Jürgen Schekahn 06.02.2019
Anja Rüstmann 06.02.2019