Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Urlaubsglück auf Rädern
Region Plön Urlaubsglück auf Rädern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 30.06.2019
Von Frida Kammerer
Foto: Dagmar Mielkau (52) baut mit ihren Kindern Morten (14, links) und Malin (19) ein Klappfix auf.
Dagmar Mielkau (52) baut mit ihren Kindern Morten (14, links) und Malin (19) ein Klappfix auf. Quelle: Frida Kammerer
Anzeige
Hohenfelde

Strahlend blauer Himmel, rund 30 Grad Celsius und die Ostsee ist um die Ecke. Das ideale Plätzchen, um sein Zelt aufzubauen. Und genau das hat Dagmar Milkau auch vor. Die 52-Jährige hat sich gestern mit ihren beiden Kindern auf den weiten Weg aus Borken bei Fritzlar (Hessen) gemacht, um hier an der Ostsee zu zelten. Auch wenn ihr Zelt ein wenig unkonventionell ist. Sie haben ein Klappfix mitgebracht. Vor allem Camper, die in der DDR aufgewachsen sind, könnten das Wunderteil noch kennen. Zusammengepackt ist es ein flacher Anhänger, mit ein paar Handgriffen kann man es zu einem recht luxuriösen Zelt aufbauen. „Man muss es lieben oder hassen“, sagt Milkau über ihre Errungenschaft.

Urlaub an der Ostsee statt teurer Flugreise

Jedes Jahr zieht es die Familie an die Ostsee: „Hier ist das Klima toll, und das Wasser ist immer da.“ In den Klappfix von 1993 passt der ganze Hausstand. Vier Kisten, kleiner als normale Klappboxen zeigt Milkau: „Hier ist mein Kleiderschrank.“ Hosen, Handtücher, Campingstühle. Alles muss in den Kombi und den Klappfix passen. Natürlich ist auch der von Dagmar Milkau modifiziert: „Camper sind eben Handwerker“, sagt sie lachend. Tochter Malin (19) und Sohn Morten (14) sind schon damit beschäftigt aufzubauen. „Ohne Mama klappt es fast besser als mit“, sagt die 19-Jährige mit dem Akkuschrauber in der Hand. Diesmal werden aus Stoff Halterungen für die unteren Kabinen befestigt, damit alles ein bisschen besser hält – Marke Eigenbau eben.

Die Kinder lieben den Urlaub an der Ostsee, auf die Frage, ob sie nicht lieber eine Flugreise in ein Urlaubsland machen würden, schütteln sie schnell den Kopf: „Dann wäre der Weg ja noch weiter, das hier dauerte ja schon acht Stunden“, sagt Morten. Die drei möchten vor allem Ruhe und Entspannung – und das Meer um die Ecke haben. „Camping ist für mich Sommer – nicht mit Heizdecke und Ofen“, sagt Dagmar Milkau.

Überzeugte Dauercamper seit mehr als zehn Jahren

Anders sehen das Rüdiger (70) und Heike Lachmann (63). Seit 14 Jahren kommen sie beiden immer wieder auf den Campingplatz Ostseestrand Hohenfelde – bei Wind und Wetter, auch wenn es kalt wird.

Im Winter gibt es weder Wasser noch Strom auf dem Campingplatz. Geheizt wird mit Gasflaschen. Wohnen darf man nicht auf den Campingplätzen, aber auch da haben sich die Lachmanns was einfallen lassen. Sie verkaufen gerade ihr Haus in Winsen (Luhe), südlich von Hamburg, und möchten sich ein Mobilheim anschaffen. Besonders gefällt Heike Lachmann die Gemeinschaft auf dem Platz, die Dauercamper kennen sich alle untereinander und „hier hilft jeder jedem, da muss der andere nicht mal was sagen, das sieht man“.

Zum Wohnwagen kommt ein Mobilheim

Schon die zweite und dritte Generation an Campern sieht Heike Lachmann in der Camping-Nachbarschaft. Früher kamen beide auch nur im Sommer her und schmunzelten sogar über die Dauergäste: „Ich dachte: alles eingezäunt, wie piefig – heute haben wir selbst einen Zaun.“ Nach und nach wurden die beiden zu Dauercampern: „Erst kam die Spüle, dann die restliche Küche und dann die Sitzecke.“ Alles in einem Vorzelt, das abbaubar sein muss. Nichts darf fest verschraubt sein, die Stützpfeiler sind nur mit Bolzen gesichert, der Zaun ist nicht einbetoniert.

Die beiden züchten Yorkshire Terrier, ohne Zaun wären die kleinen Hunde schnell weg. Wenn das Mobilheim da ist, wird es an den Lütauer See in Mölln gestellt. In Hohenfelde sind keine Mobilheime erlaubt. „Wenn ich dürfte, würde ich hier wohnen“, sagt Heike Lachmann, ihr Mann stimmt ihr zu. Damit kommen die beiden dem Traum ein Stück näher.

Astrid Schmidt 30.06.2019
Sibylle Haberstumpf 30.06.2019
Plön Bike-Weekend zum 16. Mal - Motorradfahrer nehmen Kurs auf Plön
Anja Rüstmann 29.06.2019