Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Diensthund erschnüffelt Unfallfahrer
Region Plön Diensthund erschnüffelt Unfallfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 24.09.2018
Foto: Ein Polizeihund konnte bei der Aufklärung einer Fahrerflucht helfen.
Ein Polizeihund konnte bei der Aufklärung einer Fahrerflucht helfen. Quelle: Maurizio Gambarini/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Heikendorf

Der Alleinunfall des Pkw ereignete sich gegen 21 Uhr in den "Kitzeberger Kurven". Vor Ort konnten die Beamten jedoch nur den beschädigten Wagen, nicht jedoch einen Fahrer ausmachen.

Schließlich setzten die Polizisten ihren Diensthund Aron ein, der eine Geruchsspur aus dem Innenraum des Wagens aufnahm und zunächst von der Straße Hegeholz über ein Waldstück in die Kitzeberger Straße lief und zuletzt eine Frau an der Bushaltestelle Teichtor ausmachte.

Wodka zur Beruhigung

Die 25-Jährige erklärte, den Fahrer des Wagens zu kennen, selbst aber nicht im Fahrzeug gesessen zu haben. Der 32 Jahre alte Fahrer erschien wenig später an der Bushaltestelle und gab an, dass er zu schnell gefahren und deshalb verunfallt sei.

Vor lauter Schreck sei er zunächst in Richtung Strand gelaufen und habe dort zur Beruhigung Wodka konsumiert. Zum Unfallzeitpunkt will er nüchtern gewesen sein.

Drei Promille beim Atemalkoholtest

Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille. Entsprechende Blutproben zur genauen Bestimmung des Wertes wurden angeordnet und entnommen.

Durch die Blutproben kann ermittelt werden, wie hoch der Wert zum Unfallzeitpunkt gewesen sein dürfte.

Von KN

Thomas Christiansen 24.09.2018
Plön Spektakulärer Erfolg - Neue Meerschweinchen gezüchtet
Astrid Schmidt 24.09.2018
Plön Initiative Schönes Plön - Viele Farben für den Grünstreifen
Dirk Schneider 24.09.2018