Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Humor ist seine Therapie
Region Plön Humor ist seine Therapie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 11.02.2019
Von Anja Rüstmann
Foto: Annika (9) und Felix (12) aus Eutin holten sich von Jörg Jará nach der Vorstellung ein Autogramm - Puppe „Herr Jensen“ unterschrieb allerdings nicht...
Annika (9) und Felix (12) aus Eutin holten sich von Jörg Jará nach der Vorstellung ein Autogramm - Puppe „Herr Jensen“ unterschrieb allerdings nicht... Quelle: Anja Rüstmann
Anzeige
Plön

Wie geht das mit dem Bauchreden? „Man muss den Mund ein bisschen aufmachen und dann mit veränderter Stimme sprechen“, verrät Jörg Jará seinem Publikum. Klingt ganz leicht. Felix (12) hat das schon mal versucht. Klappte aber nicht. „Zaubern mit Karten ist einfacher“, erzählt der junge Eutiner, der mit seinen Eltern und Schwester Annika (9) in die Aula  nach Plön gekommen ist, um dem Bauchredner mit den vielen Puppen zuzuschauen.

Jará bewegt kaum seine Lippen, wenn „Herr Jensen“, die Vogeldame „Olga“, „Ernie Niemand“ oder Therapeutin „Hilde Sommer“ reden – er scheint nur zu lächeln. Und das Publikum lacht laut.

Publikum wird mit einbezogen

Der Bauchredner unterhält sich mit dem schrulligen 81-Jährigen aus Schaumstoff, der dem Publikum permanent Nüsse zum Essen anbietet. Der gebürtige Flensburger präsentiert seine „Puppen-Therapie“ und bezieht alle mit ein. Lockerungsübungen, wertschätzende Worte für den Sitznachbarn, ist das Glas Wasser halb voll oder halb leer? Der Bauchredner ist tatsächlich Transaktionsanalytiker, er hat Psychologie an der Universität in Kiel studiert. Kein Scherz!

Linguale Nonsens Therapie

„Olga“ mit Glitzer-Accessoires und fettem Brillant-Ring am Fuß glaubt, „Herr Jensen“ sei nicht ganz dicht. Aber auch die Zuschauer bezeichnet sie als „lauter Verrückte“. Da kennt sie „Prof. Dr. Karl-Friedrich Jensen“ noch nicht, den Psychologen lässt Jörg Jará seine Linguale Nonsens Therapie vorstellen. 

Bei der Feedback-Runde bittet der Bauchredner Sven aus Dannau und Andrea aus Plön auf die Bühne: Sie dürfen nur ihren Mund auf- und zumachen, während er sie „Das hat mir heute sehr gut gefallen“ sagen, ein Lied trällern lässt.

Annika und Felix aus Eutin werden unruhig. Sie wollen sich nach der Show noch ein Autogramm holen, die Karten haben sie bereits in der Pause ergattert. Nach dem Schlussapplaus stürmen sie zur Bühne. Jörg Jará holt für sie nochmal „Herrn Jensen“ aus der Kiste und unterschreibt.

Plön Fünf Monate Freilauf - Hunde haben den Platz erobert
Anja Rüstmann 11.02.2019
Anne Gothsch 10.02.2019
Anja Rüstmann 09.02.2019