Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Das Problem mit den Zigaretten-Kippen
Region Plön Das Problem mit den Zigaretten-Kippen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 05.03.2019
Von Anja Rüstmann
Foto: Hier gehören Zigarettenkippen hin: in den markierten Schacht an den Abfalleimern.
Hier gehören Zigarettenkippen hin: in den markierten Schacht an den Abfalleimern. Quelle: Anja Rüstmann
Anzeige
Plön

Mitglieder der Initiative Schönes Plön (ISP) und der städtische Ausschuss für gesellschaftliche Angelegenheiten, Umwelt und Tourismus (GUT) wollen Plön kippenfreier machen.

Wolf-Günter Klingelhöller von der ISP hat bereits mit Inge Unbehauen und Sabine Kauf (Grüne) zusammengesessen. Die Bestandsaufnahme zeichnet ein dreckiges Bild von Plön. An Bushaltestellen, neben Bänken, an Badestellen oder am Bahnhof und auch in der Fußgängerzone und in den Twieten sollen Kippen herumliegen. Gibt es zu wenige Aschenbecher in der Nähe? Die Abfalleimer der Stadt haben fast alle einen Zigarettenschacht, der auch als solcher gekennzeichnet ist.

Eine Arbeitsgruppe soll gegründet werden

Also sind viele Raucher ignorant? Oder ist es Gedankenlosigkeit? Dem möchten ISP und GUT auf die Spur kommen. Während der nächsten Ausschusssitzung wird das weitere Vorgehen besprochen. Klingelhöller schwebt eine Arbeitsgruppe vor, die Maßnahmen bespricht und sich mit dem Kippen-Problem langfristig befasst. „Auf jeden Fall sollte es bis zu Beginn der Tourismus-Saison eine Grundreinigung geben“, so Klingelhöller. „Denn so sollten wir nicht ins Frühjahr gehen.“

Das 2,5 Zentimeter-Problem hat weitreichende Folgen: Die Zigarettenstummel belasten die Umwelt, das Grundwasser, gefährden Tiere, die aus belasteten Pfützen trinken. Die Reinigung ist nicht so einfach, da die Kippen auch oft in den Fugen der Pflasterung liegen. Für die Twieten sind die Anwohner zuständig, für die Bürgersteige vor den Geschäften die Inhaber. Die ISP wünscht sich dazu eine Intensivierung der städtischen Reinigungsmaßnahmen.

Und dann geht es darum, diejenigen Raucher zu sensibilisieren, die keine Taschen-Aschenbecher benutzen und ihre Stummel einfach fallenlassen. Vielleicht mit Gesprächen, Plakaten, Hinweisschildern?

Plön Misch in Schule Seekrug - Hägar, Eichhörnchen und das Wetter
Hans-Jürgen Schekahn 04.03.2019
Alev Doğan 04.03.2019
Silke Rönnau 04.03.2019