Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Die neue Prinzessin ist aus Schönberg
Region Plön Die neue Prinzessin ist aus Schönberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 28.07.2019
Von Frida Kammerer
Kaija Maus (links) und die neue Kornprinzessin Henriette Nebendahl sitzen mit Fred Feuerstein in der Lutterbeker Strohfigur.
Kaija Maus (links) und die neue Kornprinzessin Henriette Nebendahl sitzen mit Fred Feuerstein in der Lutterbeker Strohfigur. Quelle: Frida Kammerer
Anzeige
Lutterbek

Die Probstei läutet wieder die schönste Zeit des Jahres ein: Die 20. Probsteier Korntage sind eröffnet. Am Sonnabend wurde neben der wichtigsten Veranstaltung - die Proklamation der neuen Kornprinzessin - den zahlreichen Besuchern ein breites Programm geboten. Auch die Lutterbeker Strohfigur, Fred Feuerstein in seinem fußbetriebenen Auto, war ein Besuchermagnet.

Die Kinder waren beschäftigt - große wie kleine

Die Kinder konnten sich indoor mit einer Carrera-Bahn und lenkbaren Traktoren vergnügen. Die zehnjährige Ina hat es geschafft einen Modelltraktor rückwärts in die Mini-Scheune einzuparken. Seit zwei Wochen ist sie mit ihren Eltern in der Probstei. „Wir machen drei Wochen im Jahr Urlaub in Kalifornien, immer um diese Zeit rum“, erzählt Mutter Silke Billker (49). Zwar sind die Korntage, die immer den Austragungsort wechseln, nicht der Hauptgrund für das Urlaubsziel, aber ein netter Nebeneffekt, der immer wieder gern mitgenommen wird. Um die Trecker kümmert sich Heiko Landschoff. Die Modell-Trecker gehören Freunden und Bekannten, die sie für den heutigen Tag gesponsort haben.

Pitt (4) und Finn (6) spielen mit Jannis Vöge (9) und der Carrera-Bahn. „Seit vier Jahren helfe ich hier beim Aufbau. Mir wird das nicht langweilig“, erklärt Jannis. Auf die Korntage - und die Carrera-Bahn - freute er sich besonders.

Schmiedeverein zeigt was er kann - Pferde bekommen neue Hufeisen

Die Lutterbeker Schmiede war schon seit dem Vormittag geöffnet. Die Besucher konnten den Mitgliedern des "alten Lutterbeker Schmiede"-Vereins zusehen, wie sie kleine und größere Kunstwerke herstellen. Die besondere Werkstatt ist die einzige Schmiede in der Probstei, die noch in ihrer ursprünglichen Form erhalten geblieben ist. Werner Lage (72) arbeitet mit seinen Vereinskollegen an einem Paar Hufeisen, das einem Hochzeitspaar geschenkt werden soll. Gekonnt haben sie erst die beiden Hufeisen in Form gebracht, überschüssige Kannten abgeflext und das Material gefällig gemacht. Eine Bodenstange wurde dran befestigt, so dass die Hufeisen dann quasi in der Luft schweben.

Vor der Schmiede wurden unterdessen die Sächsischen Warmblüter Valli und Varus beschlagen. Hans-Joachim Meier und seine Gesellen Andi Meier und Thomas Radtke verpassen den Pferden neue Hufeisen. Dabei haben die Beschlagschmiede ordentlich Zuschauer. Gebannt verfolgten große und kleine Besucher wie die alten Hufeisen erst entfernt, die Hufe gekürzt und dann die neuen Eisen angeschlagen wurden. Die Pferde sind dabei entspannt - trotz der vielen Zuschauer und der hohen Mittagssonne. Sie kennen das Spektakel schon, alle acht Wochen werden die Wallache von Klaus Elwardt aus Bordesholm neu beschlagen. Hans-Joachim Meier freute sich besonders über diesen Einsatz: "Dann können wir den Leuten unser Handwerk zeigen." In einem vier Quardratmeter großen Anhänger hat der 62-Jährige alles was er zum Beschlagen der Pferde braucht. Sogar einen kleinen Ofen, der bei über 800 Grad die Hufeisen erhitzt, ist an Board.

Außerdem können vor der Schmiede eigene kleine Strohfiguren gebastelt werden. Um ein eisernes Herz oder Hufeisen wird Stroh gewickelt und mit einem Gartendraht so fest wie möglich festgezogen. "Wie beim tauziehen", erklärt einer der vielen freiwilligen Helfer, ohne die Lutterbek die Eröffnung der Korntage nicht hätte stemmen können.

Proklamation der Prinzessin

Kornprinzessin Kaija Maus wurde am Sonnabendnachmittag zur Königin ernannt. Von der Amtsvorgängerin Inken Mertens (29) hat sie die Banderole übernommen. Die "Queens des Nordens", wie sich die Prinzessinnen, Königinnen und ähnliche "Adelige" aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Nord-Niedersachsen untereinander nennen, haben für Mertens gesammelt und ihr eine kleine Krone spendiert - "weil du dir ja schon immer ein Krönchen gewünscht hast", sagte die Kollegin, die ihr das keine Schmuckstück überreichte.

Die neue Kornprinzessin ist Henriette Nebendahl (22) aus Schönberg. Bei der Abschlussveranstaltung im vergangenen Jahr wurde sie vom Strohfiguren-Team in Schönberg gefragt, ob sie nicht im kommenden Jahr die nächste Prinzessin sein wolle - und sie sagte zu: "Es macht mir großen Spaß, ich freue mich schon drauf die ganzen Leute und die Region richtig kennenzulernen", sagte Nebendahl an ihrem ersten Arbeitstag.

In Schönberg starten unterdessen die Vorbereitungen für die Eröffnung im kommenden Jahr - da Schönberg jetzt die Prinzessin stellt, eröffnet Schönberg im kommenden Jahr die Korntage. "Wir haben schon ein paar grobe Ideen, aber nach der Sommerpause werden wir richtig mit der Planung beginnen - so ein Jahr kann ganz schön kurz sein", sagte Bürgervorsteherin Christine Nebendahl, die auch Mutter der aktuellen Kornprinzessin ist.

Immer informiert: Nachrichten aus dem Kreis Plön

Die Eröffnung der 20. Korntage in Lutterbek.
Plön Prinz Willy Open-Air - Wellen, Wind und warme Klänge
Kai-Peter Boysen 28.07.2019
Hans-Jürgen Schekahn 28.07.2019
Frida Kammerer 28.07.2019