Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Sternsinger bringen in Preetz und Umland den Segen
Region Plön

Sternsinger bringen in Preetz und Umland den Segen: Start am 6. Januar

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 03.01.2022
Von Silke Rönnau
Die Sternsinger machen sich wieder auf den Weg - diesmal starten sie allerdings nicht in der Stadtkirche Preetz, sondern auf dem Marktplatz.
Die Sternsinger machen sich wieder auf den Weg - diesmal starten sie allerdings nicht in der Stadtkirche Preetz, sondern auf dem Marktplatz. Quelle: Signe Hoppe/Archiv
Anzeige
Preetz

Die Sternsinger sind in Preetz trotz der Corona-Einschränkungen unterwegs. Nachdem im vergangenen Jahr wegen des Lockdowns das Sternsingen mit Kindern ausgefallen war, haben die katholische und evangelische Gemeinde für die Zeit ab dem 6. Januar wieder einige Gruppen unter Coronabedingungen eingeteilt, teilt Pastor Christoph Pfeifer mit.

Er hat die Gruppen, bestehend aus den Königen Caspar, Melchior und Balthasar, jeweils aus einer Schulklasse zusammengestellt und vor Weihnachten in der Schule geprobt.

Weil das Organisationsteam – bestehend aus Simone Czemper, Heidi Scholtink, Hermann Dick und Pastor Pfeifer – die Mädchen und Jungen in den Gruppen wegen Corona nicht zusammenkommen lassen wollte, werden auch einzelne Erwachsene Besuche absolvieren. „Quasi in einem Sternsingen-Hybrid-Modell“, so der Pastor. „Sonst würden wir die fast 1000 Besuche in Preetz und den Dörfern gar nicht schaffen“, erklärt er.

Sternsinger starten auf dem Marktplatz in Preetz

Immerhin hätten sich 40 Kinder und Jugendliche angemeldet, von denen viele schon einmal dabei gewesen seien. Statt wie sonst mit dem Aussendegottesdienst in der Stadtkirche Preetz beginnt die Aktion direkt am Tag der Heiligen Drei Könige am Donnerstag, 6. Januar, um 14 Uhr an der Weihnachtstanne auf dem Marktplatz in Preetz.

Danach machen sich die Kinder und Erwachsenen auf dem Weg. Sie singen an den Haustüren Lieder und schreiben den Segen 20 * C + M + B + 22 – „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) – über die Türen. „Die Sternsinger gehen nicht in die Häuser, sondern bleiben mit Abstand vor der Haustür stehen“, betont Pfeifer. Mit einer Spende kann man Kinder in Not unterstützen.

Sternsingen 2022 in Preetz: Diese Gebiete werden besucht  

Geplant sind ab 6. Januar nachmittags Besuche in folgenden Gebieten: Preetz-Mitte, Innenstadt, Wakendorfer Straße, Kloster, Fußsteigkoppel, Finnenhaussiedlung, Preetz-Nord, Mühlenberg, An der Bergbrauerei, Raisdorf, Klausdorf, Pohnsdorf und Postfeld.

Am Freitag, 7. Januar, werden ab 14 Uhr Preetz-Süd, Kühren, Schellhorn, Wielen, Sophienhof, Trent, Nettelsee, Löptin, Wahlstorf und Kleinkühren besucht.

Am Sonnabend, 8. Januar, geht es ab 14 Uhr nach Rethwisch, Wakendorf, Bredeneek, Rastorfer Passau, Wittenberger Passau, Selent, Fargau, Schlesen und Dobersdorf.

Der Newsletter der Ostholsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus dem Kreis Plön. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wer von den Sternsingern besucht wurde, steht auf der Liste, so Pfeifer. Alle Anfragen zu Besuchen nimmt Hermann Dick unter Tel. 04342/87613 entgegen. Fragen beantwortet auch Pastor Christoph Pfeifer unter Tel. 04342/7991151.

Nadine Schättler 02.01.2022
Nadine Schättler 02.01.2022
Nadine Schättler 02.01.2022