Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Zwei 18-Jährige flüchten ohne ihre Motorroller
Region Plön

Unfall in Mönkeberg 18-Jährige flüchten ohne ihre Motorroller

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 19.10.2021
Von Nadine Schättler
Zwei 18-Jährige flüchten nach einem Verkehrsunfall mit ihren Motorrollern zu Fuß. Sie waren scheinbar unter Cannabis-Einfluss.
Zwei 18-Jährige flüchten nach einem Verkehrsunfall mit ihren Motorrollern zu Fuß. Sie waren scheinbar unter Cannabis-Einfluss. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Mönkeberg

Sie fuhren ohne Licht, einer sogar ohne Fahrerlaubnis und vermutlich unter Cannabis-Einfluss: Zwei 18-Jährige stießen am Montagabend um 19.55 Uhr mit einer 35-jährigen Autofahrerin auf der Dorfstraße in Mönkeberg zusammen und flüchteten anschließend zu Fuß vom Unfallort.

Die Autofahrerin wollte nach Polizeiangaben links in die Schultwiete abbiegen, als sie mit zwei „bevorrechtigten Motorrollern“ zusammenstieß, die ihr ohne eingeschaltete Beleuchtung entgegenkamen. Die beiden Fahrer der Motorroller stürzten zu Boden und verletzten sich leicht. Anschließend sind sie laut Polizeibericht aufgestanden und weggelaufen. Ihre Roller ließen sie am Unfallort liegen. An allen drei beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Bei ersten Ermittlungen am Unfallort stellten die Beamten der Polizeistation Schönberg fest, dass ein Motorroller keine gültige Haftpflichtversicherung besaß. Zudem war einer der beiden 18-Jährigen nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Offensichtlich hatten die flüchtigen jungen Männer am späteren Abend ein Einsehen und erschienen auf der Polizeistation in Schönberg, wo sie ihre Unfallbeteiligung einräumten. Laut Polizeibericht besteht der Verdacht, dass sie auf ihren Motorrollern unter Cannabis-Einfluss unterwegs waren.

Der Newsletter der Ostholsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus dem Kreis Plön. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Da sich die Schilderungen der Beteiligten zum Unfallhergang unterscheiden, werden Zeuginnen und Zeugen gebeten, sich mit der Polizeistation Heikendorf unter der Telefonnummer 0431/5601320 in Verbindung zu setzen.

Überraschende Entwicklung - Kreis Plön meldet 17 Corona-Neuinfektionen
Hans-Jürgen Schekahn 19.10.2021
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 19.10.2021
Nach der Messertat in Lütjenburg - „Eine tragische Geschichte, die nur Verlierer kennt“
Hans-Jürgen Schekahn 19.10.2021