15200 Euro für gute Zwecke beim Bühnenball Rendsburg eingenommen
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde 15200 Euro für gute Zwecke
Region Rendsburg-Eckernförde 15200 Euro für gute Zwecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 28.08.2019
Von Wolfgang Mahnkopf
Sie engagierten sich für den dritten Bühnenball: Heike Thürnau (von links/Rotary Club Rendsburg- Mittelholstein), Generalintendant Peter Grisebach, Sabine Borchert (Innerwheel), Jörg Zeuner (Lionsclub Rendsburg), Mark Röckendorf (Wirtschaftsjunioren), Florian Berndt (Round Table 68), Hans Timm (Rotaryclub Rendsburg) und Arthur Friedrich (Lionsclub Rendsburg-Königsthor).
Sie engagierten sich für den dritten Bühnenball: Heike Thürnau (von links/Rotary Club Rendsburg- Mittelholstein), Generalintendant Peter Grisebach, Sabine Borchert (Innerwheel), Jörg Zeuner (Lionsclub Rendsburg), Mark Röckendorf (Wirtschaftsjunioren), Florian Berndt (Round Table 68), Hans Timm (Rotaryclub Rendsburg) und Arthur Friedrich (Lionsclub Rendsburg-Königsthor). Quelle: Wolfgang Mahnkopf
Anzeige
Rendsburg

9000 Euro Erlös beim ersten Ball im April 2015, zwei Jahre später 13.000 Euro und jetzt noch einmal gut 2000 Euro mehr: Das erneut gestiegene Spendenergebnis führten die Veranstalter insbesondere auf die hohe Resonanz von 450 Besuchern, das Engagement von Geschäftsleuten aus Rendsburg und Umgebung, die 300 Tombolapreise gestiftet hatten, sowie auf private Spenden von 1100 Euro zurück. „Der Ball war innerhalb von vier Wochen ausverkauft, die Stimmung war großartig“, erinnerte sich Sabine Borchert. Zu den Veranstaltern gehörten auch die Rendsburger Serviceclubs Round Table, Lions International, Rotary, Rotary Rendsburg-Mittelholstein, Rendsburg-Königsthor und Wirtschaftsjunioren in Kooperation mit dem Landestheater. 

Musiker des Schauspiels waren der Höhepunkt des Balls in Rendsburg

„Die ganze Welt ist Bühne“ – In diesem Motto sah Peter Grisebach die Stärke des für ihn letzten Bühnenballes. Der Generalintendant wechselt im Juni 2020 an das Opernhaus in Busan, der zweitgrößten Stadt Südkoreas. Tanz, Musik und Schauspiel von Mitgliedern des Ensembles würden seiner Meinung nach die Basis des Erfolgs des gesellschaftlichen Ereignisses sein. „Alle warten auf das Highlight um Mitternacht, wenn Musikanten des Schauspiels auftreten.“ 

Von den Spenden werden Theaterbesuche für Bedürftige bezahlt

Die Hälfte der Spende kommt dem Sozialfond der Stadt Rendsburg zugute. „Daraus bezahlen wir Theater- und Konzertbesuche bedürftiger Kinder und Jugendlicher“, erläuterte Grisebach. „Die andere Hälfte trägt dazu bei, die drei Theaterpädagogen sowie drei junge Menschen des Bundesfreiwilligendienstes zu finanzieren.“

Immer informiert: Nachrichten aus der Region

Sorka Eixmann 28.08.2019
28.08.2019
Gefahrgutübung in Damp - Ölalarm am Ostseestrand
Rainer Krüger 28.08.2019