Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Erstes Comicfest im Norden
Region Rendsburg-Eckernförde Erstes Comicfest im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 18.06.2018
Foto: Alina Burmeister (links) und Janina Lütt haben sich als Loki und Polaris verkleidet. Aus den großen Events trauen sie sich nicht, an den Kostümwettbewerben teilzunehmen, aber hier belegt Janina sogar den dritten Platz.
Alina Burmeister (links) und Janina Lütt haben sich als Loki und Polaris verkleidet. Aus den großen Events trauen sie sich nicht, an den Kostümwettbewerben teilzunehmen, aber hier belegt Janina sogar den dritten Platz. Quelle: Nele Ketels
Anzeige
Bordesholm

Das wollte der Club ändern und verlegte ihr erstes Comic-Event nach Bordesholm, welches aus allen Richtungen gut erreichbar ist. Sogenannte „Comic Cons“ gibt es in einigen großen Städten Deutschlands. Dort geht es aber vor allem um die großen und berühmten Marvel- und DC-Comics. Fan-Artikel werden verkauft und einige Berühmtheiten laufen auf, doch es gäbe kaum Comics zu kaufen. Stanley sagt, dass es dem Club besonders wichtig sei, dass die Leute ins Gespräch kämen und nicht nur unterhalten werden. „Wir wollten etwas kreieren, wo wir selber hingehen würden. Wir haben alle ein Hobby, über das man reden kann.“

Unzählige Stände mit Comicheften

Einige Höhepunkte hat das Comic-Fest aber doch zu bieten: Zwei namenhafte Zeichner sind vor Ort und zeigen und verkaufen ihre Werke: Sedat Özgen und Stefan Sombetzki sind bekannte Zeichner aus der Comicszene. Außerdem gab es einen Vortrag vom Autoren Detlef Lorenz über die Geschichte Tarzans. Und natürlich unzählige Stände, an denen die Besucher Comichefte kaufen konnten.

Der obligatorische Kostümwettbewerb

Nicht fehlen darf auf einem Comicfest natürlich der Kostümwettbewerb. Alina Burmeister aus Gnutz und Janina Lütt aus Elmshorn nehmen daran teil. Alina hat ihr Kostüm komplett selber genäht: Sie ist Loki aus den Marvel-Filmen. Janina ist verkleidet als Polaris aus X-Men und gewinnt damit den dritten Platz beim Wettbewerb. Das Fest gefällt beiden sehr gut: „Es ist sehr gemütlich hier. Es gibt alle urigen Comics und es geht nicht nur um Stars.“ Alina ist 17 Jahre alt und liest schon seit ein paar Jahren Comics, doch hier sehe sie, wie sich die Charaktere entwickelt hätten. Sie erinnert sich an die Anfänge von Marvel und schnell sind sie und Janina in ein Gespräch über Iron Man vertieft.

250 Besucher kamen zum Comicfest

Der zwölfköpfige Comicclub hat das Fest aus den Clubbeiträgen finanziert und ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Rund 250 Menschen kamen zu Besuch und gaben positives Feedback. Clubmitglied Martin Böhnke ist zuversichtlich, ein solches Event zu wiederholen.

Von Nele Ketels

Cornelia Müller 18.06.2018
Rainer Krüger 17.06.2018
Beate König 17.06.2018