Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg-Eckernförde Ob farbenfroh oder edel: Ostseeleine macht Hunde schick
Region Rendsburg-Eckernförde

Angela Steen aus Molfsee fertigt Leinen unter ihrem Label Ostseeleine

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 06.01.2022
Von Sorka Eixmann
Angela Steen aus Molfsee fertigt unter ihrem Label Ostseeleine unterschiedliche Leinen und Halsbänder für Vierbeiner.
Angela Steen aus Molfsee fertigt unter ihrem Label Ostseeleine unterschiedliche Leinen und Halsbänder für Vierbeiner. Quelle: Sorka Eixmann
Anzeige
Molfsee

Es sind zahllose kleine und große Schachteln und Schächtelchen, die auf dem Esstisch von Angela Steen stehen, gefüllt mit Anhängern, Karabinern, Ringen und vielem mehr. Auf dem Boden reihen sich mehrere transparente Boxen aneinander: Von farbenfrohen bunten bis hin zu edlen einfarbigen Seilen ist darin alles zu finden, was das Hundehalter-Herz mag. Dazu liegt diverses Werkzeug wie Zangen, Scheren oder Kleber griffbereit: Die 65-Jährige fertigt aus ausgewählten Materialien dekorative Halsbänder und Leinen für Hunde.

Jedes Teil ist ein Unikat, besonders die vielen unterschiedlichen Applikationen machen es dazu. „Mal möchten die Hundehalter personalisiert den Namen des Tieres in der Nähe der Takelung haben, mal sollen es Strasssteinchen in Form einer Pfote oder eines Herzens sein, mal ein Hirsch. Jeder hat einen anderen Geschmack und wählt damit andere Kombinationen“, weiß Steen aus Erfahrung.

Nicht nur schick, sondern auch tauglich in der Praxis

Natürlich ist Angela Steen selbst auch Hundehalterin: Die neun Monate alte Australian Shepherd Hündin Alice (Red Sunset Aussies) begleitet sie und ihren Ehemann durchs Leben. Doch die Leidenschaft für das Fertigen von Leinen und Halsbändern aus Tauen ist schon bei der Vorgängerhündin entstanden.

„Seit knapp fünf Jahren kreiere ich die unterschiedlichsten Leinen, nach und nach ist aus dem Hobby mehr geworden“, erinnert sich Angela Steen. Denn inzwischen stellt sie unter anderem im neu eröffneten „Kreiselmaier“ im Eschenbrook 2 in Molfsee in einem Pop-up-Store ebenso wie im Kieler „meerfach“ in der Feldstraße 116 ihre dekorativen Kunstwerke aus.

Und inzwischen fehlt es fast ein wenig an Platz. „Ich muss schon gucken, wann ich wo arbeite“, sagt sie mit einem Lächeln. Aber meistens ist es dann doch das Wohnzimmer, in dem die schicken Kreationen entstehen. Und so werden die vielen Kisten mit den unterschiedlichen Materialien einfach dorthin transportiert, wo gearbeitet wird.

Kundenkontakt ist für sie wichtig. „Zumeist spreche ich mehrfach mit den Kunden und Kundinnen, falls noch eine Idee mehr entsteht und verarbeitet werden soll.“ Damit das Unikat am Ende auch wirklich gefällt.

Der Newsletter der Holsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus Rendsburg-Eckernförde und Neumünster. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Persönlich und individuell sollen die Werke aus der Manufaktur Ostseeleine sein, aber auch praxistauglich. „Meine Züchterin testet, genau wie ich selbst, alles, was aus meinen Händen kommt“, betont sie und ergänzt: „Das Material muss auch halten, was es verspricht.“ Das bedeutet in dem Fall auch, Wetter und Wind sowie Wasser in jeder Form. „Die Hunde werden nass, baden in der Ostsee, auch das müssen Halsbänder und Leinen aushalten.“

Jedes Endstück, ob in Edelstahl oder Kupfer, jedes zusätzliche Accessoire mache aus der Leine etwas Besonderes für den Hund und natürlich auch für den Hundehalter oder die Hundehalterin, weiß Angela Steen.

Sie hat sich alle Fertigkeiten selbst beigebracht. „Ich habe im Netz gestöbert, mir die entsprechenden Seiten angesehen – und gebastelt habe ich sowieso schon immer sehr gern.“ Ob Takeln, Verkleben, Flechten, Sticken – viele Fertigkeiten zusammen bilden am Ende das Kunstwerk.

Mit ihrem eigentlichen Beruf hat das allerdings nichts zu tun. Angela Steen hat erst als Bauzeichnerin und später als Immobilienkauffrau gearbeitet. „Handwerklich war ich immer geschickt und Spaß macht es eben auch.“

Jedes Teil mit Liebe gefertigt und ein Unikat

Die Tauleinen werden von Angela Steen genauso gern verarbeitet wie die Modelle aus Leder. „Man entwickelt sich mit jedem Stück auch ein bisschen weiter“, sagt Angela Steen und konzentriert sich auf das Takeln von dünnen Garn. „Die orangefarbene Leine wird mit einem schokoladenbraunen Garn getakelt, eine wunderschöne Kombi“, fügt sie noch hinzu, bevor sie aus den zahllosen kleine und große Schachteln noch nach einem weiteren Accessoire kramt.

Schwerer Unfall auf der L 194 bei Stampe - Auto kommt von der Straße ab und fährt gegen Baum
Sven Janssen 06.01.2022
KN-online (Kieler Nachrichten) 06.01.2022