Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Diese Pflanze kann richtig weh tun
Region Rendsburg-Eckernförde Diese Pflanze kann richtig weh tun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 07.06.2018
Foto: Bauhofmitarbeiter Werner Rottscholl entfernt den Riesen-Bärenklau aus sicherer Entfernung mit einem Kantenstecher.
Im Schutzanzug und mit Handschuhen entfernt Bauhofmitarbeiter Werner Rottscholl den Riesen-Bärenklau aus sicherer Entfernung mit einem Kantenstecher, um die Verletzungsgefahr für Spaziergänger zu beseitigen.
Anzeige
Altenholz

Mit Spaten und Kantenstecher machen die Bauhofmitarbeiter den Stauden, die bis zu vier Meter groß werden können, den Garaus. Um sich vor Hautverätzungen zu schützen, tragen sie weiße Schutzanzüge, Handschuhe und Gesichtsschutz. Denn gelangt Pflanzensaft auf die Haut, drohen – in Verbindung mit Sonnenlicht – Verätzungen. Wer die tückischen Hautverätzungen oder Quaddeln am Körper hat, sollte einen Arzt aufsuchen.

Zu den bekannten Riesen-Bärenklau-Standorten zählt in der Gemeinde Altenholz unter anderem die Kreuzung Lehmkaten, die Klausdorfer Straße an der Schonung oder die Dänischenhagener Straße (hinter dem Fahrradweg bei den Birken).

Von Jan Torben Budde

Jürgen Griese 07.06.2018
Hans-Jürgen Jensen 07.06.2018
Wolfgang Mahnkopf 07.06.2018