Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Aldi und Markant bald unter einem Dach
Region Rendsburg-Eckernförde Aldi und Markant bald unter einem Dach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 08.04.2019
Von Sven Tietgen
Foto: Auf der Baustelle des zukünftigen Einkaufszentrums am Eiderkamp wird bereits kräftig gebuddelt.
Auf der Baustelle des zukünftigen Einkaufszentrums am Eiderkamp wird bereits kräftig gebuddelt. Quelle: Sven Tietgen
Anzeige
Flintbek

Auf dem Areal an der viel befahrenen Durchgangsstraße baut das Unternehmen Bartels-Langness als Projektentwickler ein Gebäude, in dem zukünftig die Märkte Aldi und Markant unter einem Dach ihre Waren anbieten.

Flintbek erhält in Teilen ein neues Bachbett

Der Markant-Markt wird Nachfolger des Famila-Marktes, der derzeit noch im alten Flintbeker Ortszentrum am Kätnerskamp residiert. Auf der nur wenige Hundert Meter entfernten Neubaufläche wird aber bereits jetzt viel Erde bewegt. Das Westerrönfelder Tiefbauunternehmen Heinrich Brandt verkleinert dort das Regenrückhaltebecken am Südostrand der Fläche, zudem erhält die Flintbek in Teilen ein neues Bachbett. Bislang fließt der Bach quer über die Blumenwiese, zukünftig soll die Flintbek am Rand der Baufläche in Richtung Eiderkamp fließen und wird auch teilweise verrohrt.

Außerdem wird der Wiesenweg verlegt. Voraussichtlich nach den Sommerferien kann der Fuß- und Radweg zwischen Eiderkamp und Holzvogtkamp wieder genutzt werden, teilte Bartels-Langness mit. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe mit Sitz in Kiel will mit den Hochbauarbeiten auf dem rund 8000 Quadratmeter großen Baufeld im Juni beginnen. Der Aldi-Markt, der seine Kunden derzeit noch im Marktgebäude An der Bahn empfängt, wird sein Sortiment auf 1250 Quadratmetern anbieten.

Markant auf 1900 Quadratmetern

Der neue Markant-Markt bietet seine Waren auf 1900 Quadratmetern an und verfügt damit über die gleiche Größe wie der Famila-Markt. Bis zum Spätherbst soll das Gebäude abgedichtet sein, damit über Winter der Innenausbau erfolgen kann. Das eingeschossige Gebäude wird in rotem Klinker errichtet und erhält ein Gründach. „Damit wird sich das Bauwerk gut in die Umgebung einfügen“, teilte Markant-Geschäftsführer Frank Hachmann mit.

Als Stellflächen sind sogenannte Komfortparkplätze vorgesehen. Die Eröffnung des neuen Einkaufszentrums ist für das Frühjahr 2020 geplant. Aus dem Kätnerskamp werden auch die Filiale der Bäckerei Steiskal sowie das Alltours-Reisebüro mit in das Einkaufszentrum ziehen. Rund zwölf Millionen Euro werden in das Projekt investiert. Die Bebauung war in der Ortspolitik allerdings umstritten: Nur mehrheitlich mit zwölf zu fünf Stimmen beschloss die Flintbeker Gemeindevertretung im vergangenen November den Bebauungsplan und den geänderten Flächennutzungsplan.

Mehr aus Rendsburg lesen Sie hier.

Sven Janssen 07.04.2019
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 07.04.2019
Hans-Jürgen Jensen 07.04.2019