Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Vollsperrungen bei Jevenstedt
Region Rendsburg-Eckernförde

Bei Jevenstedt: B 77 und L 328 müssen voll gesperrt werden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 28.07.2021
Von Marc R. Hofmann
Die B 77 muss am 29. und 30. Juli von Jevenstedt in Richtung Rendsburg für Sanierungsarbeiten voll gesperrt werden.
Die B 77 muss am 29. und 30. Juli von Jevenstedt in Richtung Rendsburg für Sanierungsarbeiten voll gesperrt werden. Quelle: Sebastian Kahnert/dpa
Anzeige
Rendsburg

Zwischen Jevenstedt und Rendsburg kommt Donnerstag und Freitag eine weitere Sperrung auf die Autofahrer zu. Um Schadstellen in Richtung der Kreisstadt auszubessern, sperrt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV) die Bundesstraße 77. Außerdem dauert die Sanierung der L 328 zwischen Jevenstedt und Brammer länger.

B 77: Straße wird zwischen Jevenstedt und Rendsburg gesperrt

Nach Angaben des LBV handelt es sich in beiden Fällen ausdrücklich nur um die Reparatur einzelner Stellen und nicht um eine vollständige Sanierung. Dennoch sei es aus Gründen der „Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität“ notwendig, die Straßen dazu voll zu sperren, Geplant ist, die Arbeiten an der B77 jeweils in der Zeit zwischen 8 und 16 Uhr auszuführen.

L 328 zwischen Jevenstedt und Brammer nur Donnerstag betroffen

Die L 328 soll nur noch am Donnerstag von 10 bis 16 Uhr betroffen sein. Ob das gelingt, hänge jedoch vom Wetter ab, so der LBV Grund für die verzögerte Fertigstellung der Landesstraße sind Lieferschwierigkeiten beim Asphalt, so das Unternehmen.

Der Newsletter der Holsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus Rendsburg-Eckernförde und Neumünster. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Reisende auf der B 77 sollen die ausgeschilderte Umleitung ab Jevenstedt über die K 27 nach Westerrönfeld nehmen, von dort weiter über die B 202 zurück zur B 77 fahren, die ab dem Kanaltunnel in Rendsburg wieder befahrbar ist. Polizei, Rettungsdienst und öffentlicher Nahverkehr können die Baustelle passieren.

Im Fall der L 328 führt die Umleitung von Jevenstedt über die K 66 und L 125 nach Oldenhütten und weiter über die L 125 nach Nortorf und die L 328 nach Brammer und umgekehrt. Im Fall der Landesstraße können neben den oben genannten Diensten auch Fußgänger die Baustelle passieren.

Marc R. Hofmann 28.07.2021
Marc R. Hofmann 28.07.2021
Nortorfs Innenstadt - Neue Läden beleben das Zentrum
Beate König 28.07.2021