Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Vom Naturdenkmal steht noch der Stamm
Region Rendsburg-Eckernförde Vom Naturdenkmal steht noch der Stamm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 18.06.2018
Von Frank Scheer
Foto: Die restlichen Äste der Bordesholmer Gerichtslinde sind am Montag abgesägt worden. Nur noch der Rumpf des Naturdenkmals steht.
Die restlichen Äste der Bordesholmer Gerichtslinde sind am Montag abgesägt worden. Nur noch der Rumpf des Naturdenkmals steht. Quelle: Frank Scheer
Anzeige
Bordesholm

Zwei riesige Stämme waren vor drei Wochen abgebrochen und hatten damit das Ende des historischen Baums aus der Klosterzeit, der seit Jahrzehnten wegen des Brandkrustenpilzbefalls immer mehr an Vitalität eingebüßt hatte, eingeläutet. Wegen der unsicheren Statik beantragte die Kommune bei der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises Rendsburg-Eckernförde den Rückschnitt aller Stämme - und die gab Ende vergangener Woche für diese Verkehrssicherheitsmaßnahme trotz laufender Schutzfrist grünes Licht.

Kralle eines Ladekrans sicherte Stämme

Stück für Stück sägte der Landschaftsgärtner Alexander Machentanz vom Korb des Hubsteigers die Stämme ab. Unterstützt wurde er dabei vom Forstwirt Christopher Brötz, der von einem Lkw aus mit der Kralle eines Ladekrans die abzuschneidenden Stück hielt, damit sie nicht zu Boden krachten.  Auch die Stahlstützen, die dem  Naturdenkmal über ein Jahrzehnt Halt gegeben haben, sind Geschichte. Sie wurden abmontiert. 

Zukunft des Naturdenkmals ungewiss

Was mit dem Rumpf am Lindenplatz nur wenige Meter von der Klosterkirche entfernt passiert, ist noch nicht klar. Die Gemeinde will dazu nach der Sommerpause eine Entscheidung treffen. Für Nachwuchs ist jedenfalls bereits vor Jahren gesorgt worden: Im Winter 2012 hatte Ordnungsamtsleiter des Amtes, Sven Ingwersen ,die Baumschule Clasen in Rellingen beauftragt, Ableger der Linde für den Fall der Fälle zu nehmen. Zwei bis drei Meter sind die 14 Zöglinge inzwischen gewachsen.

Aus Verkehrssicherheitsgründen sägte der TBH Bordesholm am Montag alle verbliebenen Äste am Naturdenkmal ab.
Sabine Nitschke 18.06.2018
Christoph Rohde 18.06.2018
Tilmann Post 18.06.2018