Borgstedt - Versuchsanlage presst Pellets aus Gras
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Pellet-Versuchsanlage: Heizen mit Gras
Region Rendsburg-Eckernförde Pellet-Versuchsanlage: Heizen mit Gras
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 23.06.2017
Von Hans-Jürgen Jensen
Foto: Aus Grünschnitt verarbeitet die Versuchsanlage der Firma Bi.En von Diplom-Ingenieur Manfred Sauf (links) und Geschäftsführer Per Lind zu Pellets.
Aus Grünschnitt verarbeitet die Versuchsanlage der Firma Bi.En von Diplom-Ingenieur Manfred Sauf (links) und Geschäftsführer Per Lind zu Pellets. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Anzeige
Borgstedt

Am Ende einer Lagerhalle in der hinteren Ecke des AWR-Geländes befindet sich die Versuchsanlage, knapp 500 Quadratmeter groß ist der Bereich, fahles Licht fällt hinein, Strahler hellen den Raum auf. Auf einem Podest windet sich ein geschlossenes Fließband. Das Rohmaterial aus Gras und Grünschnitt drückt ein Schneckengewinde vor der Halle aufs Fließband am Anfang der Anlage. An ihren Ende liegen zwei Säcke auf gestapelten Holzpaletten. Pellets quellen heraus.

Patente schützen das Verfahren

Per Lind und Manfred Sauf greifen zu, halten das Material in die Kamera. Mit dem Brennstoff können Siedlungen, Gewerbegebiete, Krankenhäuser und Schulen beheizt werden, sagen der Geschäftsführer der Firma Bi.En aus dem Russeer Weg in Kiel und sein Versuchsleiter. Was die Anlage in Borstedt leistet, „ist ein völlig neues Verfahren“, erklärt Lind, deutschlandweit einmalig, patentgeschützt.

Vor der rentablen Produktion

Die Firma mache voraussichtlich 2019 den nächsten Schritt - vom Versuch zur rentablen Produktion. Von der jährlichen Umwandlung von 100 Tonnen Rohmaterial in 25 Tonnen Pellets zur Extrahierung von 2500 Tonnen Pellets aus 10.000 Tonnen Grünzeug. Davor stehe ein Umzug Ende dieses Jahres an. Die Auswahl zwischen mehreren möglichen Standorten im Kreis Rendsburg-Eckernförde solle im Juli fallen, kündigt Per Lind an.

Papierkunst am Strand - Die Glückskraniche von Eckernförde
Cornelia Müller 23.06.2017
Schwarzbau in Felde - Wildwest auf der Halbinsel Resenis?
Torsten Müller 23.06.2017
Burkhard Kitzelmann 22.06.2017