Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Afrika-Camp am Ehlersdorfer Ring
Region Rendsburg-Eckernförde Afrika-Camp am Ehlersdorfer Ring
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 09.08.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Foto: Florian Jensen (von links), Stefan Kurowski, Ann-Christin Beitz und Jannik Harder schaffen Strohballen zum Sitzen ins Camp.
Florian Jensen (von links), Stefan Kurowski, Ann-Christin Beitz und Jannik Harder schaffen Strohballen zum Sitzen ins Camp. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Anzeige
Bovenau-Ehlersdorf

Ohne die Jugendfeuerwehren und die freiwilligen Helfer aus den Dörfern ginge auf dem verdorrten Rasen am Ehlersdorfer Ring nichts.

Massai-Hütte aus Holz

Sie bauen Zelte für die Nacht, die Küche und die Mahlzeiten auf. Zimmern eine Massai-Hütte aus Holz, schleppen Strohballen unters Dach, laden Tische und Bänke von Hängern, die alte Schlepper aufs Feld zogen.

Heinke Desens: Mein Highlight

Mittendrin: Heinke Desens, Angestellte bei der AOK, hier Koordinatorin. Seit 13 Jahren führt sie Anmeldelisten für die Kinderfreizeiten, organisiert den Toilettenwagen, rechnet ab, ist Ansprechpartnerin.

"Ich mag für Kinder etwas machen", sagt die quirlige Westenseerin. Das jedes Jahr am vorletzten Wochenende stattfindende Camp des Amtes Eiderkanal "ist für mich ein Highlight".

Feuershow und Zirkus

Lagerfeuer, schminken, spielen, verkleiden, trommeln, entspannen auf den Strohballen in der Massai-Hütte, Zirkus, Feuershow: Das erleben die Sechs- bis Elfjährigen von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag. Die Eltern bringen sie und holen sie auch wieder ab.

Noch einmal Afrika

Wer es dieses Jahr verpasst hat, hat kommendes Jahr noch einmal die Chance. Dann heißt es am Ehlersdorfer Ring wieder "Wir erforschen Afrika". Denn jedes Thema ist in zwei aufeinanderfolgenden Jahren das Motto der Kinderfreizeiten, die das Amt Eiderkanal veranstaltet.

"Wir erforschen Afrika" ist Thema der Kinderfreizeit am Ehlersdorfer Ring.
Christoph Rohde 08.08.2018
Torsten Müller 08.08.2018
Hans-Jürgen Jensen 08.08.2018