Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Autofahrer überfährt Hund und flüchtet
Region Rendsburg-Eckernförde

Eckernförde: Autofahrer überfährt Hund und flüchtet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 22.06.2021
Von Christoph Rohde
Die Polizei sucht Zeugen, nachdem ein Autofahrer in Eckernförde einen Hund überfahren hatte und geflüchtet war.
Die Polizei sucht Zeugen, nachdem ein Autofahrer in Eckernförde einen Hund überfahren hatte und geflüchtet war. Quelle: Friso Gentsch
Anzeige
Eckernförde

Der kleine Hund war hinter mehreren Personen gelaufen, als die Gruppe gegen 11.14 Uhr zusammen mit ihren Stand-Up-Paddle-Boards die Bergstraße in Eckernförde überquerte. Zwei Fahrzeuge und ein Radfahrer, die aus der Prinzenstraße kamen, ließen die Personen über die Fahrbahn gehen.

Der erste PKW fuhr laut Polizei unmittelbar danach wieder an und verletzte dabei den Hund so sehr, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Fahrzeugführer flüchtete, ohne sich zu kümmern, in unbekannte Richtung.

Hund in Eckernförde überfahren: Polizei sucht Zeugen

Die Eckernförder Polizei sucht jetzt Zeugen des Unfalls. Wer konnte den Unfall beobachten und kann Angaben zum flüchtenden PKW machen?

News aus Eckernförde

Abonnieren Sie unseren Newsletter aus Eckernförde und Umgebung. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Hundehalterin erinnerte sich, dass zwei rote PKW und ein Radfahrer die Unfallstelle aus der Gegenrichtung passierten. Sie müssten den flüchtenden PKW gesehen haben.

Hinweise gehen an die Polizeistation in Eckernförde unter Tel. 04351/908110.

Cornelia Müller 21.06.2021
Marc R. Hofmann 21.06.2021
Marc R. Hofmann 20.06.2021