Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Straßensperrungen zum Saisonstart
Region Rendsburg-Eckernförde Straßensperrungen zum Saisonstart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 18.06.2018
Von Christoph Rohde
Foto: Bis hierher und nicht weiter: Noch bis Monatsende soll die B 76 zwischen den Abzweigern Kochendorf und Gammelby gesperrt bleiben.
Bis hierher und nicht weiter: Noch bis Monatsende soll die B 76 zwischen den Abzweigern Kochendorf und Gammelby gesperrt bleiben. Quelle: Christoph Rohde
Anzeige
Eckernförde

Schon seit Monaten müssen vom Norden auf der B 76 kommende Autofahrer eine Umleitung über Kochendorf/Windeby in Kauf nehmen. Bis Monatsende ist der Streckenabschnitt noch gesperrt. Als zweiter Engpass kommt seit Montag die Erneuerung der Fahrbahndecke auf der B 203 im Bereich Groß Wittensee/Holzbunge hinzu. Dieser Abschnitt bleibt bis 14. Juli gesperrt.

"Die Leute werden vor den Kopf gestoßen"

Die Umleitungen sowie zusätzliche Zeit für die An- und Abfahrt nach und von Eckernförde sind laut Wagner Gründe, dass Autofahrer – und damit auch Kunden – die Stadt lieber umfahren. „Die Leute werden vor den Kopf gestoßen.“ Laut Matthias Paraknewitz, Leiter des Landesbetriebs Straßenbau, konnte die Maßnahme B 203 nicht aus der warmen Jahreszeit verschoben werden, ohne sie unnötig in die Länge zu ziehen. Zudem seien im Anschluss diverse Landes- und Kreisstraßen mit Sanierungen dran.

Polizei hat neuralgische Punkte beobachtet

Das eigentliche Chaos entsteht nach Befürchtungen des Wirtschaftskreises im Kreuzungsbereich Windebyer Weg/Rendsburger Straße und Kakabellenweg/Flensburger Straße (B  76). Auch die Weiterfahrer nach Damp seien betroffen, sagt Wagner. Das Polizeirevier Eckernförde hatte eigens eine Streife eingesetzt, die gestern die neuralgischen Punkte beobachten sollte.

Verschärfung der Situation mit Beginn der Ferienzeit

An den Kreuzungen Wulfsteert und Windebyer Weg mit der Rendsburger Straße habe sich der Verkehr bislang nicht nennenswert gestaut, hieß es aus dem Revier. Entwarnung wollen die Ordnungshüter jedoch nicht geben, schließlich gelten die Umleitungen gerade einmal den ersten Tag. Wenn die Ferien beginnen, könnte sich die Verkehrssituation noch einmal anspannen.

Tilmann Post 18.06.2018
18.06.2018