Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Bordesholm beschließt Lagerhallen-Kita
Region Rendsburg-Eckernförde Bordesholm beschließt Lagerhallen-Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 20.02.2019
Von Frank Scheer
Foto: Ringen nach einer Lösung: In der 15-minütigen Sitzungsunterbrechung diskutierten die Kommunalpolitiker und Vertreter des Amts nochmals die Varianten, hier Amtsdirektor Heinrich Lembrecht (von links), Bürgermeister Ronald Büssow (SPD) und CDU-Fraktionschef Ulrich Schuster und Ilona Ingwersen vom Hauptamt.
Ringen nach einer Lösung: In der 15-minütigen Sitzungsunterbrechung diskutierten die Kommunalpolitiker und Vertreter des Amts nochmals die Varianten, hier Amtsdirektor Heinrich Lembrecht (von links), Bürgermeister Ronald Büssow (SPD) und CDU-Fraktionschef Ulrich Schuster und Ilona Ingwersen vom Hauptamt. Quelle: Frank Scheer
Anzeige
Bordesholm

Bei der Immobilie handelt sich um das Areal der ehemaligen Kieler Tischfabrik, das zur Zimmerei von Klaus Elwardt gehört, und direkt an den kommunalen Kinder- und Jugendtreff in der Seestraße angrenzt. Eine endgültige Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. Der Beschluss nach einer zweistündigen Debatte mit einer 15-minütigen Unterbrechung steht unter drei Vorbehalten, die die Amtsverwaltung mit dem Eigentümer in den nächsten Tagen klären muss.

Mit Beschluss ist im März zu rechnen

Zum einen sollte der Kita-Außenbereich von bisher 300 Quadratmetern mindestens verdoppelt, die Zahl der Parkplätze von zwölf auf 18 erhöht und die Verkehrssituation in der Eidersteder Straße entschärft werden. Wenn diese offenen Fragen geklärt sind, soll das Thema von der Gemeindevertretung erneut beraten werden. Im März ist das vorgesehen.

Monatliche Miete beträgt 2785 Euro

Der Mietvertrag soll über 15 Jahre laufen. Die Miete für die 671 Quadratmeter große Innenfläche beträgt 2785 Euro monatlich. Die Kosten für diese Lösung betragen in 15 Jahren 501 000 Euro. Als größten Vorteil dieser Variante hoben die Befürworter die schnelle Verfügbarkeit hervor. Zwei Gruppen könnten bereits im August bezogen werden. Die anderen beiden im Oktober. Nach Angaben der Amtsverwaltung sind 53 Mädchen und Jungen mit einem Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz nach den Sommerferien unversorgt.

Bolzplatz eignet sich für Neubau

Bündnis 90/Die Grünen, Unabhängige Wählergemeinschaft Bordesholm und zwei CDU-Mandatsträger votierten für einen Neubau, der um die zwei Millionen Euro kosten würde und auf dem Bolzplatz am Moorweg/Ecke Ostlandstraße realisiert werden könnte. Rechnet man allerdings die Bundeszuschüsse von 22000 Euro je Kitaplatz ab, dann würden sich die Kosten für die Gemeinde je nach Bauweise auf 760 000 bis 870 000 Euro belaufen, so die Befürworter einer eigenen Lösung. Allerdings ist ein Neubau erst im Spätsommer 2020 fertig – für eine Containerzwischenlösung müsste mit zusätzlichen Kosten von 250 000 Euro gerechnet werden.

Mehr aus dem Bereich Rendsburg lesen Sie hier.

Vor der knappen 9:8-Abstimmung gab es eine zweistündige Debatte mit einer 15-minütigen Sitzungsunterbrechung
Christoph Rohde 20.02.2019
Hans-Jürgen Jensen 20.02.2019
Christoph Rohde 20.02.2019