Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Gemütlich einschwingen auf Weihnachten
Region Rendsburg-Eckernförde Gemütlich einschwingen auf Weihnachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 14.12.2018
Von Cornelia Müller
Foto: Kam bei Hunderten an: das musikalische Gemeinschaftserlebnis auf dem Weihnachtsmarkt Gettorf zur Eröffnung.
Kam bei Hunderten an: das musikalische Gemeinschaftserlebnis auf dem Weihnachtsmarkt Gettorf zur Eröffnung. Quelle: Cornelia D. Mueller
Anzeige
Gettorf

Weihnachtsvorfreude, Adventsvergnügen, Besinnlichkeit und wieder Friede zwischen allen, die sich auf den Weihnachtsmarkt Gettorf so gefreut haben, und den Wochenmarktbeschickern mischten sich am Freitagabend.

Noch am Vortag hatte es geknirscht, weil die Marktstände ausnahmsweise für einen Vormittag auf den Karl-Kolbe-Platz ausweichen mussten. Freitagmorgen besuchte sie der Bürgermeister und brachte allen ein kleines Geschenk der Gemeinde. 

Auch die Rapsblütenmajestäten von Gettorf unterstützen Weihnachtsmann und Engel

Feierlich wurde es am Nachmittag gleich zu Beginn des weihnachtlichen Treibens in der Fußgängerzone. Bürgermeister Hans-Ulrich Frank (CDU), die Rapsblütenkönigin Luisa-Marie Kern und Rapsblütenprinzessin Ann-Kathrin Scheffler eröffneten auf der geschmückten Holzbühne das dreitägige Fest, flankiert von Weihnachtsmann und Engeln.

"Alle Jahre wieder" tönte es vielstimmig. Kantorin Julia Uhlenwinkel, der Posaunenchor und die Band Kieler Musketiere hatten kaum angesetzt, da sangen schon hunderte Gettorfer mit. Zettel mit Liedertexten hatte Standortmanagerin Ulrike Münzberg-Niemann verteilt.

Kulinarisch und kunsthandwerklich wird Vielfalt in der Eichstraße geboten 

Gut eine Stunde offenes Adventssingen unter freiem Himmel, den Duft von Punsch, Zimt und Gebäck in der Nase – so ließ sich das lange ersehnte Ereignis begrüßen. 17 Jahre hatte Gettorf keinen Weihnachtsmarkt mehr. Nun haben Gemeinde und Standortmanagerin das Heft in die Hand genommen und den Neustart gewagt.

Elf hübsche Holzhütten, geschmückt und beleuchtet, ein buntes kulinarisches Angebot, Kunsthandwerk und Selbstgefertigtes für den guten Zweck bringen nun die Atmosphäre eines Weihnachtsdorfs und reichlich Leben in Gettorfs "City".

Der große Weihnachtbaum am Markt ist Hingucker und Zentrum

Der Handels- und Gewerbeverein hat mit 100 gestifteten Tannenbäumen und der Weihnachtsbeleuchtung Anteil am stimmungsvollen Bild. Besonderer Hingucker ist der von Kindern geschmückte große Weihnachtsbaum am Markt, der von Privat gespendet wurde.

Das Adventsvergnügen ist noch am Sonnabend, 15. Dezember, von 12 bis 20 Uhr und am Sonntag, dritten Advent, von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Das Aktionsprogramm mit Livemusik, Vorlesestube und Kirchenführung finden Sie hier.

Hier sehen Sie mehr Bilder von der Weihnachtsmarkteröffnung in Gettorf.
Christoph Rohde 14.12.2018
Sebastian Ernst 14.12.2018