In Eckernförde eröffnet Freitag eine Strandbar vor der Stadthalle
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Eckernförde bekommt eine Strandbar
Region Rendsburg-Eckernförde

In Eckernförde eröffnet Freitag eine Strandbar vor der Stadthalle

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 18.05.2021
Von Christoph Rohde
Noch fehlen Tische und Liegestühle. Doch am Freitag will Rajas Thiele-Stechemesser die Strandbar vor der Stadthalle eröffnen.
Noch fehlen Tische und Liegestühle. Doch am Freitag will Rajas Thiele-Stechemesser die Strandbar vor der Stadthalle eröffnen. Quelle: Christoph Rohde
Anzeige
Eckernförde

Seit Montag steht ein Bar-Container am Strand vor der Stadthalle. „Er wurde extra für uns angefertigt“, sagt Thiele-Stechemesser. Holzoptik verkleidet das Äußere, ein Bullauge setzt einen maritimen Akzent. Der Bohlenweg zur Strandbar soll noch folgen, bislang ist hier eine provisorische Matte verlegt. Auch eine kleine Terrasse für Tische und Stühle ist geplant, weitere Liegestühle werden sich im Sand verteilen. Maximal 80 Plätze soll die Strandbar vor der Kurpromenade bieten.

Vom Aperol Sprizz bis zu kleinen Gerichten

Und was lässt sich hier verköstigen? Angelehnt an das künftige Brauhaus im ehemaligen Stadthallenrestaurant ist Pils vom Fass und Borbyer Bock aus der Flasche eines der Angebote. Natürlich sollen auch Aperol Sprizz, Wein und alkoholfreie Getränke serviert werden. Für die Kinder steht Softeis auf der Karte. Und für den kleinen Hunger können Flammkuchen oder Pommes Frites mit frischen, selbstgemachten Fisch-Nuggets geordert werden. Dazu gibt es selbst kreierte Toppings.

Küstenschutz musste Nutzung genehmigen

Für die Gastronomie auf dem Strand konnte laut Thiele-Stechemesser eine Genehmigung seitens der Küstenschutzbehörde eingeholt werden. Offiziell will er die Strandbar am kommenden Freitag eröffnen. „Eventuell proben wir aber ein, zwei Tage vorher schon mal“, sagt er. Ab dem Wochenende hat die Strandbar dann bis zum 30. September täglich von 12 bis 22 Uhr geöffnet. Ursprünglich wollte der Gastronom, der den Betrieb gemeinsam mit seiner Frau Francis Stechemesser führt, auch das Brauhaus Eckernförde in der Stadthalle schon im Mai eröffnen. Doch das verschiebt sich.

Brauhaus-Eröffnung verzögert sich

Da die Sanierung der Stadthalle aktuell noch nicht abgeschlossen ist, konnten Stechemessers mit dem Umbau des ehemaligen Stadthallenrestaurants nicht beginnen. Derzeit sind die Räumlichkeiten noch komplett entkernt. „Wir stehen in den Startlöchern“, sagt der Gastronom. Die Materialien für den Innenausbau sind geliefert, nur die Arbeiten können noch nicht anfangen. „Unser Wunschtermin ist nun der 1. Juli für die Eröffnung des Brauhauses“, sagt Thiele-Stechemesser. Das alte Stadthallenrestaurant wird dann einen völlig neuen Eindruck vermitteln.

News aus Eckernförde

Abonnieren Sie unseren Newsletter aus Eckernförde und Umgebung. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

20 Biersorten frisch vom Fass

Schaustück ist eine Vorführanlage für das Bierbrauen. In dem Restaurant Land in Sicht sollen 20 verschiedene Biersorten frisch vom Fass gezapft werden. Der Restaurantbereich soll sich über verschiedene Ebenen erstrecken. Ein Clubraum für 20 Personen bleibt erhalten. Ein ähnliches Konzept hatten die Stechemessers schon in Norderstedt mit einem Brauhaus sowie zwei Veranstaltungshäusern erfolgreich praktiziert. Doch von Norderstedt hat sich das Ehepaar inzwischen getrennt und ist nach Eckernförde gezogen. „Hier haben wir früher schon gerne unseren Urlaub verbracht“, sagt der Betreiber. „Jetzt wollen wir hier auch unser neues Projekt verwirklichen.“ Der Name „Land in Sicht“ ist Programm.

Polizei sucht Hinweise - Räuber überfallen 92-Jährige
Paul Wagner 17.05.2021
Frank Scheer 17.05.2021
Michael Felke 18.05.2021