Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Von Mäusen und Malereien
Region Rendsburg-Eckernförde Von Mäusen und Malereien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 18.11.2018
Von Manuela Schütze
Foto: In der Langen Nacht der Kunst öffnete auch Silke Claußen ihr Atelier.
In der Langen Nacht der Kunst öffnete auch Silke Claußen ihr Atelier. Quelle: Manuela Schütze
Anzeige
Eckernförde

Ob Malerei, Tiefdruck, Fotografie, Kunst trifft Musik oder die Welt des „Mauseums“, es gab bei der Langen Nacht der Kunst in Eckernförde vieles zu entdecken. Lichterketten und Kerzen vor den Türen wiesen bei Silke Claußen den Weg in ihr Atelier. Farbtuben stehen und lagen kreuz und quer auf dem Fußboden. Thomas Küter aus Eckernförde fand genau das spannend: das Nicht-Aufgeräumte, dieser Einblick in den Arbeitsprozess. Auf der Carlshöhe hatten viele Ateliers in den Häusern 44 und 60 geöffnet, auch die 1000 Exponate umfassende Sammlung von Handpuppen und Theaterfiguren von Ralf Rahier. An diesem Abend kamen drei indonesische Schattenspielfiguren dazu, mitgebracht von Besucherin Silke Drews.

 Besucher stellen viele Fragen

Peter Harry Benzner ist in verschiedenen Kunstrichtungen zu Hause, in Malerei, Fotografie, Radierung und Tiefdruck. Im Nebenraum zum Atelier waren zwei Handpressen zu sehen. Eine Besucherin fragte nach den Tiefdruck-Kursen, die Benzner gibt. Einige Türen weiter erzählte Dagmar Petersen, wie es zu ihrem Streetart-Zyklus gekommen sei. „Die Besucher sind in diesem Jahr sehr interessiert“, freuten sich Rita Schirmack (Aquarelle) und Marion Bartels (abstrakte Acrylmalerei). Zusammen mit sieben weiteren Künstlern des Kunst und Kulturvereins Eckernförde stellten sie Werke in der Bürgerbegegnungsstätte aus. Immer wieder bildeten sich auch dort kleine Gruppen, kam man entspannt in kurze oder lange Gespräche.

 Mäuse satt im "Mauseum"

Das Medizinerehepaar Gynter Mödder und Renate Reese hat in seinem „Mauseum“ auf 240 Quadratmetern rund 4500 Exponate versammelt. Maus in jeder Form, aus jedem Material, in jeder Farbe, zwei- und dreidimensional, Micky Maus, Kinderbastelei, Günther Grass und Carl Lambertz nebeneinander. Mödder, pensionierter Radiologe, hatte zu jedem Stück eine Geschichte zu erzählen. „Das ist einfach phantastisch“, sagte Hanne Kleist aus Eckernförde. Vor dreieinhalb Jahren war das Ehepaar mit seiner Sammlung aus Köln an die Ostsee gezogen.

Cornelia Müller 19.11.2018
Rainer Krüger 18.11.2018
Manuela Schütze 17.11.2018