Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Mit Famila-Schrott zur Freibad-Spende
Region Rendsburg-Eckernförde

Nach Schließung des Marktes durfte der Förderverein Schrott sammeln

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 13.11.2020
Von Sorka Eixmann
Das Schrottsammeln für den Förderverein Freibad Flintbek läuft auch in Corona-Zeiten: Im Frühjahr waren Vereinsvorsitzender Fabian Rother und Unterstützer Kai Trachsel aktiv, nach der Schließung von Famila durfte der Förderverein dort ebenfalls Schrott sammeln.
Das Schrottsammeln für den Förderverein Freibad Flintbek läuft auch in Corona-Zeiten: Im Frühjahr waren Vereinsvorsitzender Fabian Rother und Unterstützer Kai Trachsel aktiv, nach der Schließung von Famila durfte der Förderverein dort ebenfalls Schrott sammeln. Quelle: Sorka Eixmann
Flintbek

Am 17. Oktober schloss der Flintbeker Famila-Markt für immer seine Türen. Aber: Bereits einen Tag später wurden von der Bartels-Langness-Handelsgesell...

Beschluss in Eckernförde - Nicolaistraße: Ausbau wird verschoben
Christoph Rohde 13.11.2020
Alternative zum Umzug - Laternen lassen Ascheffel leuchten
Rainer Krüger 13.11.2020
Sven Janssen 13.11.2020