Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg-Eckernförde Neues Gemeinde-Logo: Warum Gettorf auf ein modernes Markenzeichen setzt
Region Rendsburg-Eckernförde

Neues Gemeinde-Logo: Warum Gettorf auf ein modernes Markenzeichen setzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 16.12.2021
Von Cornelia Müller
Leicht, fein und mit einer positiven Note, die Neugier weckt: Das ist das Gettorf-Logo. Die Gemeinde will sich künftig mit dieser Wort-Bild-Marke einprägen bei den Menschen aus der Region und auch von weit außerhalb. Entwickelt hat sie die Agentur Markt und Trend aus Neumünster.
Leicht, fein und mit einer positiven Note, die Neugier weckt: Das ist das Gettorf-Logo. Die Gemeinde will sich künftig mit dieser Wort-Bild-Marke einprägen bei den Menschen aus der Region und auch von weit außerhalb. Entwickelt hat sie die Agentur Markt und Trend aus Neumünster. Quelle: Markt und Trend GmbH
Anzeige
Gettorf

Ist Gettorf überall ein Begriff? Im Dänischen Wohld, im Raum Rendsburg-Eckernförde, in der Kiel-Region auf jeden Fall. Darüber hinaus wird es schon schwieriger – auch wenn die 7500-Einwohner-Gemeinde im Wohld Zentralfunktion und eine Infrastruktur besitzt, die sich sehen lassen kann. Das soll sich jetzt ändern.

Damit sich Gettorf künftig auch denen einprägt, die der Gemeinde im Internet oder auf einem Schriftstück begegnen, gibt es jetzt das Markenzeichen: Hellgrau auf weißem Grund wirbt Gettorf in schlicht-modernen Großbuchstaben für sich. In Pink erstrahlt ein wenig größer das „O“, zusammengesetzt aus sechs Punkten. Darüber steht kleiner der Slogan “mehr als ein Tag“.

Gemeinde-Logo für Gettorf entfaltet schon in der Sitzung Wirkung

Einstimmig hat sich die Gemeindevertretung Mittwochabend für diese Variante des Gemeindelogos entschieden. Schon der Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus hatte so votiert. Doch bewusst sollte diese Frage mit allen gewählten Vertretern erörtert werden. So rückten die Entwickler des Markenzeichens, Susanne Schulz und Wolfhardt Bless von der Agentur Markt und Trend in Neumünster, noch einmal mit allen drei Entwürfen an und gaben Erläuterungen.

Nach konstruktivem Austausch der Gemeindevertreterinnen und -vertreter, die in besagter Ausschusssitzung nicht dabei waren, bewies die neue Wort-Bild-Mark gleich, was in ihr steckt: Sie kann überzeugen. Das erledigt sie offenkundig so subtil, wie sich es sich das Team der Werbegrafiker aus Neumünstern das im Idealfall vorstellen.

Ein Gemeinde-Logo soll Gettorf vermarkten helfen

So neigte zum Beispiel Marco Koch bei erster Betrachtung des Logos im Großformat noch dazu, den sechs Punkten einen siebten hinzuzufügen. „Denn das Amt Dänischer Wohld hat doch um den großen Mittelpunkt Gettorf herum sieben Gemeinden“, erklärter er.

Bless versicherte, man habe sogar 20 und mehr Punkte und auch nur vier oder fünf in den Entwürfen auf die ganze Crew der Agentur optisch wirken lassen. Emotional am stärksten angesprochen hätten sich alle durch die Sechser-Variante gefühlt, die mit dem Einzelpunkt jeweils oben und unten ein wenig über die übrigen Buchstaben hinausrage.

Diskussionswürdig schien zunächst auch „mehr als ein Tag“. „Mittendrin“ sei vielleicht griffiger“, gab Koch zu bedenken, „Es ist den Menschen eher als Begriff bekannt.“ „Aber es weiß kein Außenstehender, was mittendrin im Fall von Gettorf bedeuten soll. Trotzdem macht das Wort nicht neugierig“, warf der CDU-Fraktionsvorsitzende Jan Philip Reimer ein.

Gerhard Müller (Grüne) hob auf die unterschiedlichen Perspektiven der Adressaten ab. „Da kann Gettorf auch mal ganz am Rand liegen“. Bürgermeister Hans-Ulrich Frank (CDU) interpretierte das Wort dagegen als „mitten im Leben und immer in Aktion“. Andere fanden die Wirkung des kurzen Wortes auf einmal „irgendwie schwer“.

Parteiübergreifende Einigkeit: Gettorf ist keine Eintagsfliege

Fast alle Anwesenden lächelten inzwischen, fanden mehr und mehr Spaß an „mehr als ein Tag“. Interpretationen quer durch die vier Fraktionen: „Gettorf ist keine Eintagsfliege“, „Man erinnert sich noch lange an Gettorf“, „Hier kann man arbeiten, leben, alt werden“, „In Gettorf hat Wirtschaft Bestand“. Als Frank zur Abstimmung bat, schnellten sofort alle Hände nach oben für den vom Wirtschaftsausschuss bevorzugten Entwurf.

Und noch etwas: Die Gemeinde will die Teilnehmerschar des Workshops der Werbeagentur für Politik und Bürger, die den Spruch „mehr als ein Tag“ ins Spiel gebracht hatte, 2022 mit einem kleinen Dankeschön belohnen.

Das Stadtlogo von Eckernförde (oben links) springt mit dem Eichhörnchen förmlich ins Auge und weckt positive Assoziationen. Quelle: Screenshot Internetauftritt der Stadt

Das Stadtlogo von Kiel führt das Maritim-Sportliche vor Augen und lässt Raum für Bilder einer Großstadt am Wasser. Quelle: Screenshot Internetauftritt der Stadt

Bleibt die Frage, warum sich eine Gemeinde überhaupt ein Logo gibt, wenn sie schon ein Wappen besitzt, das auf den offiziellen Schreiben der Gemeinde und den Flaggen prangt. Klare Antwort der Werbeagentur: „Weil es um Marketing geht, weil sich eine Gemeinde mit einem Markenzeichen besser einprägt und auch spontan positive Assoziationen wecken kann.

News aus Eckernförde

Abonnieren Sie unseren Newsletter aus Eckernförde und Umgebung. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wie gut das funktioniert, mag man an Wort-Bild-Marken der größeren Nachbarn ermessen: In Eckernförde schließen Betrachter das Eichhörnchen ins Herz, das frech über den wellenförmig dargestellten Begriff Ostseebad mit Zusatz „Lebensfreude wie Sand am Meer“ springt. In Kiel strahlen die Lettern des Namens, die sich im imaginären Wasser spiegeln, kühle Klarheit aus, denen die Worte Sailing und City Raum für alle inhaltlichen Facetten geben.

Philipp Scheithauer 16.12.2021
Beate König 16.12.2021
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 16.12.2021