Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg-Eckernförde Neustart nach Rücktritt: Nortorfer Seniorenrat neu gewählt
Region Rendsburg-Eckernförde

Neustart nach Rücktritt: Nortorfer Seniorenrat neu gewählt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 30.11.2021
Von Philipp Scheithauer
Manfred Richter bleibt Vorsitzender des Seniorenrats in Nortorf.
Manfred Richter bleibt Vorsitzender des Seniorenrats in Nortorf. Quelle: Beate König
Anzeige
Nortorf

Nortorf hat wieder einen handlungsfähigen Seniorenrat. Die meisten Stimmen des Wahlgangs am vergangenen Freitag erhielt Manfred Richter, somit bleibt er Vorsitzender der Vertretung. Diese sieht sich nach der Kritik im Anschluss an die vergangene Wahl im Juli nun gewappnet, mit der Arbeit loszulegen.

Neuwahlen waren nach geschlossenem Rücktritt des Seniorenrats Nortorf nötig

Rückblick: Der Nortorfer Uwe Krohz hatte die vorherige Wahl des Seniorenrats im Sommer angefochten, da die Wahlleitung nicht so wie in der Satzung vorgeschrieben besetzt wurde. Demnach hat der Vorsitz des Ausschusses für Soziales und Kultur die Wahl zu leiten, doch dieser hatte keine Zeit und übertrug die Aufgabe an einen Stadtverordneten. Als jener Ausschuss nach der Beschwerde in einer Sondersitzung die Rechtmäßigkeit der Wahl jedoch bestätigte, wandte sich Krohz an die Kommunalaufsicht.

Da eine Entscheidung der Kreisaufsicht nicht absehbar schien, kam der Seniorenrat ihr mit dem Rücktritt im Oktober zuvor. „Jede Entscheidung wäre angezweifelt worden“, sagt Achim Dröge, Pressesprecher des Seniorenrates. Um einem endlosen Konflikt zu entgehen, sollten nun die Neuwahlen das Problem lösen.

78 Nortorferinnen und Nortorfer über 60 Jahre wählen ihre Vertretung

Und: Es wurde viel Wert darauf gelegt, dass das Wahlverfahren dieses Mal keine Zweifel an seiner Rechtmäßigkeit zulässt. Mit Angelika Bretschneider leitete die Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Kultur die Wahl, zu der 78 wahlberechtigte Nortorferinnen und Nortorfer erschienen. Diese hatten sieben Stimmen an acht potenzielle Kandidatinnen und Kandidaten zu vergeben. Es stand ihnen dabei jeweils nur eine Stimme pro Vertreterin und Vertreter zu.

Der Newsletter der Holsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus Rendsburg-Eckernförde und Neumünster. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die meisten davon fielen auf Manfred Richter, der anschließend als Vorsitzender des Seniorenrates bestätigt wurde. Weitere Mitglieder in der Vertretung der über 60 Jahre alten Nortorferinnen und Nortorfer sind Ursula Hergaden, Edith Schmidt, Ilse Stegmann, Hans Wartner (stellvertretender Vorsitzender) und Achim Dröge (Schriftführer), die ebenfalls alle im bisherigen Seniorenrat mitgearbeitet hatten. Neu dabei ist Marianne Kriese (Kassenwartin), Nachrücker für den Seniorenrat ist Jörg Möller.

Motivierter Seniorenrat demonstriert Geschlossenheit

„Wir sind weiterhin motiviert, etwas Gutes für die Seniorinnen und Senioren in Nortorf zu tun“, betont Achim Dröge. Die Stimmung in der Vertretung sei sehr gut. Man habe mit dem Rücktritt zuvor Geschlossenheit demonstriert, es seien alle wieder zur Wahl angetreten. Dass die Anfechtung der vorherigen Wahl weitere Konsequenzen mit sich bringt, kann sich Dröge nicht vorstellen. Schließlich sei mit der Neuwahl die Grundlage der formalen Streitigkeiten entzogen worden.

Eine der ersten Aufgaben auf der Tagesordnung des neu gewählten Seniorenrates sind die Änderungen der Satzung und Geschäftsordnung – auch, um neue Unklarheiten im Wahlprozess zu vermeiden. Dies werde in Abstimmung mit dem Ausschuss für Soziales und Kultur geschehen. Zeit dafür ist bei der nächsten öffentlichen Sitzung des Seniorenrates am Donnerstag, 2. Dezember, ab 10.30 Uhr in der Aula des Hauses für Vereine und Verbände (Schülper Weg 3, 24589 Nortorf) eingeplant.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 30.11.2021
Frank Scheer 30.11.2021
Erreichbarkeit leicht eingeschränkt - Touristik Eckernförde zieht zurück in die Stadthalle
Christoph Rohde 30.11.2021