Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Unbekannte Täter sprengen Automaten auf
Region Rendsburg-Eckernförde

Neuwittenbek und Flintbek Unbekannte Täter sprengen Automaten auf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 10.08.2020
Von Tilmann Post
Die Polizei musste in der Nacht zu Montag gleich zweimal ausrücken, weil unbekannte Täter Automaten gesprengt hatten - je einen in Neuwittenbek und Flintbek.
Die Polizei musste in der Nacht zu Montag gleich zweimal ausrücken, weil unbekannte Täter Automaten gesprengt hatten - je einen in Neuwittenbek und Flintbek. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Neuwittenbek

Mehrere Anwohner aus Neuwittenbek meldeten gegen 3 Uhr morgens den lauten Knall bei der Polizei. Die Einsatzkräfte fanden in der Straße Plotzenbrook einen gesprengten Zigarettenautomaten.

"Die Polizei untersucht, auf welche Art und Weise der Automat gesprengt wurde. Entwendet wurden mehrere Schachteln Zigaretten sowie eine unbekannte Menge Bargeld", teilt Michael Heinrich von der Polizeidirektion Neumünster mit.

Sonntagnacht knallte es in Neuwittenbek und Flintbek

Gegen 4 Uhr meldeten sich erneut Bürger bei der Leitstelle. Diesmal handelte es sich um Flintbeker Bürger, die von einem Explosionsgeräusch geweckt worden waren. Sie berichteten, dass das Geräusch aus Richtung Bahnhof kam.

"Hier wurde auch der aufgesprengte Fahrkartenautomat festgestellt", so Heinrich. "Über die Höhe des Stehlgutes können noch keine Angaben gemacht werden."

In welchem Zusammenhang die Taten stehen, teilte er nicht mit. Zeugen, die Beobachtungen zu den Vorfällen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Eckernförde unter Tel. 04351/89212600 zu melden.

Mehr Nachrichten aus Eckernförde und Umgebung finden Sie hier.

Sven Janssen 10.08.2020
Frank Scheer 10.08.2020
Unter Corona-Bedingungen - Hochbetrieb im Schulzentrum Eckernförde
Marc R. Hofmann 10.08.2020