Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Ferkel-Fahndung in Eckernförde
Region Rendsburg-Eckernförde Ferkel-Fahndung in Eckernförde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 03.05.2019
Von Christoph Rohde
Foto: Ferkel Horst wartet im Streifenwagen darauf, in das Tierheim Weidefeld gebracht zu werden.
Ferkel Horst wartete im Streifenwagen der Polizei Eckernförde darauf, ins Tierheim Weidefeld gebracht zu werden. Quelle: Christoph Rohde
Anzeige
Eckernförde

Die alarmierte Polizei rückte mit zwei Streifenwagen an. Auch ein Trupp der Freiwilligen Feuerwehr sowie Mitarbeiter von Bauhof und Stadtgärtnerei kamen zur Hilfe, um die Schweinchen in Eckernförde wieder einzufangen. Doch die ließen sich nicht so leicht erwischen.

Eines wählte den Seeweg und schwamm in der Ostsee um die Brücke der Wehrtechnischen Dienststelle WTD 71 in Eckernförde, bis es nicht mehr gesehen wurde. Das andere verschwand im Unterholz und entfleuchte unerkannt. Eine weitere Suchaktion blieb erfolglos.

Schweinchen "Horst" wurde von der Polizei Eckernförde erwischt

Das dritte Ferkel hatte weniger Glück. Polizist Jens Edert gelang es, das Tier mit einem beherzten Griff einzufangen. Es landete vorübergehend in der Hundebox des Streifenwagens, wo es daraufhin etwas müffelte.

Begleitende Polizistinnen fanden das Ferkel so niedlich, dass sie es gleich auf den Namen Horst tauften. Horst kommt jetzt in das Tierheim Weidefeld bei Kappeln.

Woher das kleine Hausschwein und seine entlaufenen beiden Artgenossen stammen, ist noch unbekannt. Das Tier ist nicht gechipt.

Wer Ferkel vermisst, sollte sich bei der Polizei Eckernförde unter Tel. 04351/9080 melden.

Weitere Nachrichten aus der Region Eckernförde finden Sie hier

Robert Michalla 03.05.2019
Frank Scheer 03.05.2019
Tilmann Post 03.05.2019