Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Firma aus Bayern baut neue Schwebefähre
Region Rendsburg-Eckernförde Firma aus Bayern baut neue Schwebefähre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 12.12.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Foto: Das Wrack der Schwebefähre liegt auf dem Lagerplatz für Kabeltrommeln.
Das Wrack der Schwebefähre liegt auf dem Lagerplatz für Kabeltrommeln. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Anzeige
Rendsburg

Kosten des Neubaus: Elf Millionen Euro. Die Nachfolgerin werde wie die alte Schwebefähre aussehen, versichert das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA). Ihr filigranes Bild bleibe erhalten.

Der Auftrag geht nach Angaben des WSA an die Firma "Hermann GmbH Maschinenbautechnologie", die ihren Hauptsitz in Weiden in der bayerischen Oberpfalz bei Bayreuth hat. Das Unternehmen war nach eigenen Angaben am Bau der Kaiserschleuse in Bremerhaven und des Ostseesperrwerks in Greifswald beteiligt.

"Nicht von der Stange"

Rüdiger Schröder, zuständiger WSA-Sachbereichsleiter: "Eine Schwebefähre kauft man nicht von der Stange. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir jetzt mit der Firma ein erfahrenes und leistungsfähiges Unternehmen beauftragt haben."

"Neue Fähre muss sicher sein"

Es dauerte so lange bis zur Auftragsvergabe, weil es um "ein komplexes Thema" geht, sagt WSA-Sprecher Matthias Visser. Sorgfalt gehe vor Schnelligkeit, denn die neue Fähre müsse ein sicheres Verkehrsmittel sein.

Kritik an Wartezeit

Beim Neubau handele es sich um ein Einzelstück. "Die Pläne für den Stahlbau, den Maschinenbau, die Elektrotechnik, die Nachrichtentechnik, die Vermessung und den Betriebsablauf einer Schwebefähre haben Firmen nicht in der Schublade liegen." In der Öffentlichkeit gab es immer wieder Kritik an der langen Wartezeit.

Zerstörte Fähre rostet vor sich hin

Bei einem Zusammenstoß mit einem Frachter wurde die Schwebefähre Anfang Januar 2016 schwer beschädigt. Gut zwei Monate später ließ das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) die Gondel von der Eisenbahnhochbrücke abbauen. Seitdem liegt die irreparable Schwebefähre auf dem Bauhof der Behörde an der Rendsburger Blenkinsopstraße und rostet vor sich hin.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Am Mittwoch wurde der Bauauftrag für eine neue Schwebefähre erteilt. Eine Firma aus Bayern soll sie bauen.
Dieter Hanisch 12.12.2018
Christoph Rohde 12.12.2018