Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Kreis bietet kurzfristig Impftermine an
Region Rendsburg-Eckernförde

Rendsburg: Impfen gegen Corona im Impfzentrum

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 01.07.2021
Von Paul Wagner
Der Kreis startet am Montag eine kurzfristige Impfaktion.
Der Kreis startet am Montag eine kurzfristige Impfaktion. Quelle: Federico Gambarini
Anzeige
Rendsburg

Der Kreis startet am kommenden Montag eine offene Impfaktion in seinen beiden Impfzentren in Büdelsdorf und Gettorf. Das Kontingent des Corona-Impfstoffs von Johnson & Johnson stammt aus einer Zuteilung des Landes und wird verimpft, solange der Vorrat reicht.

Anmeldung nötig

Diese Impfungen finden ab Montag, 5. Juli, bis Freitag, 9. Juli, täglich in der Zeit von 15 bis 17 Uhr statt. Personen ab 18 Jahren, die geimpft werden wollen, müssen sich beim Bürgerservice der Kreisverwaltung Rendsburg-Eckernförde unter der Nummer Tel. 04331 202 850 für einen Termin anmelden.

Nur eine Impfung nötig

Der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson ist bislang der erste Corona-Impfstoff, bei dem nur eine Impfung nötig ist. „Bereits 14 Tage nach der Impfung genießen Bürgerinnen und Bürger den vollen Impfschutz und gelten als vollständig geimpft“, teilt Oliver Hänsel, Leiter des Corona-Lagezentrums beim Kreis mit. „Dies wird sowohl im gelben Impfpass, als auch nach Scannen des QR-Codes auf dem Impfzertifikat in den Apps wie der Corona-Warn-App und der CovPass-App angezeigt.“

Empfehlung ab 60 Jahre

Auf Basis der derzeit verfügbaren Daten ist die Corona-Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson von der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Personen ab 60 Jahren empfohlen, teilt der Kreis mit. Jüngere könnten sich aber ebenfalls damit impfen lassen, wenn sie sich nach sorgfältiger Aufklärung durch die impfende Ärztin den impfenden Arzt und individueller Risikoanalyse dafür entscheiden.

Zum Impftermin Mitzubringen sind neben dem Ausweisdokument und einem Impfausweis auch die ausgedruckten und ausgefüllten Dokumente für die Impfung mit einem Vektor-Impfstoff. Die tatsächliche Verfügbarkeit und Wartezeiten vor Ort sind abhängig von der Inanspruchnahme der Sonderaktionen, so der Kreis.

Marc R. Hofmann 01.07.2021
Christoph Rohde 01.07.2021
Frank Scheer 01.07.2021