Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Älterer Junge schubste Siebenjährigen ins Gebüsch
Region Rendsburg-Eckernförde

Rendsburg: Junge in Gebüsch geschubst - Polizei sucht Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 17.03.2021
Von Nora Saric
Ein Siebenjähriger Junge wurde in Rendsburg von einem Älteren angegriffen. Die Polizei sucht Zeugen.
Ein Siebenjähriger Junge wurde in Rendsburg von einem Älteren angegriffen. Die Polizei sucht Zeugen. Quelle: Juliane Häckermann
Anzeige
Rendsburg

Die Polizei sucht Zeugen einer Körperverletzung in Rendsburg: Am Montag wurde nach Angaben der Beamten ein Siebenjähriger von einem anderen Jungen in ein Gebüsch geschubst. Danach soll der ältere Junge dem nach Hilfe rufenden Jüngeren den Mund zugehalten haben. Die Polizei wertert das als Körperverletzung.

Körperverletzung bei Werft Nobiskrug in Rendsburg

Nach Schulschluss gegen 11.30 Uhr war der Siebenjährige mit seinem Tretroller auf dem Heimweg in Richtung Kanalfähre. Die beiden Kinder trafen in der Kieler Straße gegenüber der Werft Nobiskrug aufeinander.

Der Newsletter der Holsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus Rendsburg-Eckernförde und Neumünster. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ein Mann habe offenbar die Tat beobachtet, schildert Sönke Petersen, Sprecher der Polizei Neumünster. Dieser sei dem Siebenjährigen zu Hilfe geeilt. Der ältere Junge sei mit einem schwarz-grünen Fahrrad in Richtung Kanalfähre weggefahren. Der Mann habe das jüngere Kind noch ein Stück des Wegs zur Kanalfähre begleitet.

Siebenjähriger körperlich unverletzt

Der Siebenjährige blieb körperlich unverletzt. Die Polizei teilt mit, der größere Junge sei etwa 1,60 Meter groß, habe eine schwarze Lederjacke und rote Schuhe getragen.

Zeugen des Vorfalls und der Mann, der dem Siebenjährigen zu Hilfe gekommen war, mögen sich bei der Polizei in Rendsburg melden: Tel. 04331/2080.

Neubau in Jägerslust - Beschluss nach Kostensteigerung vertagt
Florian Sötje 17.03.2021
Christoph Rohde 17.03.2021
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 16.03.2021