Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Deal an der Kaiserstraße geplatzt
Region Rendsburg-Eckernförde Deal an der Kaiserstraße geplatzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:31 04.05.2018
Von Hans-Jürgen Jensen
Foto: Aus den 60 Jahren stammt die Feuerwache der Stadt Rendsburg.
Aus den 60 Jahren stammt die Feuerwache der Stadt Rendsburg. Quelle: hjj: Hans-Jürgen Jensen
Anzeige
Rendsburg

Die Absage der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) erreichte die Stadt schriftlich. Möglicherweise brauche die Bundeswehr das Gelände ihrer ehemaligen Standortverwaltung selbst.

20 Monate Bedenkzeit

Sie wolle ihre Kleiderlager neu ordnen. In Rendsburg solle eine von mehreren Zentralen entstehen. Noch sei offen, ob das dort vorhandene Kleiderlager an der Kaiserstraße erweitert oder ein Neubau entstehen soll.

Das zu prüfen, dauere mindestens 20 Monate. Solange könne der Verkauf des eineinhalb Hektar großen Geländes „nicht mehr vorgenommen werden“, heißt es in dem Brief.

"130.000 Euro waren abgemacht"

„Das ist für uns sehr ärgerlich“, sagt Gilgenast. „Wir waren uns handelseinig.“ Ein Kaufpreis von 130.000 Euro war nach seinen Worten vereinbart. Die Stadt wolle nicht warten, bis die Bundeswehr sich entschieden hat.

Zuletzt hatte sich der Bauausschuss einstimmig für das Gelände an der Kaiserstraße entschieden.

Güterbahnhof wieder im Gespräch

Nach der Absage der Bima komme jetzt erneut das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs hinter der Nordmarkhalle, sagte Gilgenast. Die Freiwillige Feuerwehr hatte sich zuletzt wegen der ungünstige Lage gegen den Standort ausgesprochen.

50 Jahre alte Wache

Die heutige Wache in der Herrenstraße ist rund 50 Jahre alt. Sie ist technisch überholt, es gibt Sicherheitsmängel. Einen Neu- oder Umbau verschleppt Rendsburg seit zehn Jahre lang.

Ultimatum der Unfallkasse

Kurz vor Weihnachten setzte die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse der Stadt ein Ultimatum bis zum 30. Mai und drohte mit Auflagen. Denkbar sei, dass die Kasse den Schulungsraum sperrt, sagte damals Wehrführer Gerrit Hilburger.

Tilmann Post 03.05.2018
Frank Scheer 03.05.2018