Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Verstörende Bilder im Lokschuppen
Region Rendsburg-Eckernförde Verstörende Bilder im Lokschuppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 22.08.2019
Von Hans-Jürgen Jensen
Im Lokschuppen zeigt Martin Musiol (links) verstörende Bilder, Berthold Grzywatz stellt akribisch gearbeitete Skulpturen aus.
Im Lokschuppen zeigt Martin Musiol (links) verstörende Bilder, Berthold Grzywatz stellt akribisch gearbeitete Skulpturen aus. Quelle: Hans-Jürgen Jensen
Anzeige
Rendsburg

Die Bilder hat der Pinneberger Maler und Grafiker Martin Musiol aufgehängt. Er zeigt etwa Opfer und ihre Mörder auf einem Gemälde: Robert Kennedy und Sirhan Sirhan, John Lennon und Mark David Chapman, Sharon Tate und Susan Atkins.

Bilder zu verstörend fürs Künstler-Wohnzimmer

In sein Wohnzimmer könnte Musiol sich das nicht hängen: Zu verstörend. "Mein Wohnzimmer ist ein Rückzugsort und nicht ein Mahnmal." Galerist Berthold Grzywat, dem der Lokschuppen gehört, sieht das ganz anders. Er würde sich diese Bilder zuhause an die Wand hängen. "Über den Kamin würde ich es hängen." Und zwar als Mahnmal. "Sonst wäre es nur etwas fürs Museum."

Musiol hat an der Kunstschule Blankenese und der Malschule Ottensen studiert. Der ehemalige Gymnasiallehrer hat jugendliche Gewalttäter betreut und in den Schulalltag integriert. Skizzen von jungen Leuten aus der Psychiatrie zeigt er bei der Ausstellung an zwei Säulen, ein Bild über dem anderen.

Moderne Kunst im alten Lokschuppen

Berthold Grzywatz hat den lange Zeit vergessenen und überwucherten Lokschuppen am Rendsburger Kreishafen vor zwei Jahren als Galerie eröffnet. Seitdem stellt der gebürtige Lübecker Moderne Kunst in dem historischen Gebäude aus und nutzt es als Atelier. Grzywatz ist Perfektionist, er fotografiert und er fertigt Skulpturen aus Holz und Aluminium. Das wird sichtbar an Werken wie "Überleben" - sechsmal hat er diese Alu-Skulptur geschliffen und dreimal poliert, bis er zufrieden war.

Eine Auswahl seiner Werke zeigt Berthold Grzywatz, eingerahmt von den Bildern von Martin Musiol, in der neuen Ausstellung "Grenzsituationen" bis zum 4. Oktober im Lokschuppen, Am Kreishafen 35, montags und mittwochs von 15 bis 19 Uhr und freitags von 9 bis 12 sowie 15 bis 19 Uhr.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus der Region Rendsburg.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 21.08.2019
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 21.08.2019