Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Rendsburg-Eckernförde Bidla Buh begeisterten in Warder
Region Rendsburg-Eckernförde Bidla Buh begeisterten in Warder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:21 25.07.2015
Von Beate König
Foto: Bidla Buh kamen zur Premiere in den Steinhof in Warder.
Bidla Buh kamen zur Premiere in den Steinhof in Warder. Quelle: Beate König
Anzeige
Warder

Der Frack, das merkt man im Programm Sekt, Frack und Rock ’n’ Roll schnell, ist reine Tarnung. Mit Tempo, Sprachwitz und Spaß am Auskosten des Absurden lockte das Trio aus Hamburg in eine Welt, in der Beethoven, Udo Jürgens, Mozart und Herbert Grönemeyer akustisch Freundschaft schließen. Bidla Buh mischte mit Rasanz und Raffinesse modern und alt zu Lachsalven auslösenden Ohrenkitzlern.

„Ich bin hochbegabt. Meine Brüder sind so, wie sie sind“, stellt Hans Torge Bollert, Charme in der Stimme, Ironie im Hemdsärmel, seine Kollegen Olaf Klindwort als Womanizer, Jan-Frederick Behrend als Mann fürs Grobmotorische vor. 

Die Melodica zum Konzertinstrument erheben – eine witzige Idee. Sie über drei durch Hinsetzen und Aufstehen aktivierte Blasebalge mit Luft zu versorgen: patentreif. „Eine einzigartige Symbiose aus Sport und Musik, jeder Ton bedeutet eine Kniebeuge“, sagt Bollert.

Maliziöses Leuchten geht von der Ballade Ein bisschen Frieden  in der Version von Behrend aus. Mit neuem Text versehen, wird die Schlager-Hymne zum Bruder-Hass-Lied.

Bierflaschen von HSV-Fans werden an den Lippen des Trios zu Panflöten veredelt, ein Gartenschlauch mit Trichter zur Trompete. Für Klassikfreunde haben die Drei das Johannes-Brahms-Schlaflied Guten Abend gut Nacht aufgefrischt. Hauptdarsteller in der Splatter-Movie-Geschichte: Der Weiße Hai. Kurze Nebenrolle: Ein schwimmendes Mädchen.

Sie können auch anders: Der Libertango von Astor Piazzolla verbleibt im Original, das atemberaubend virtuos gelingt. Aber, auch das merkt man schnell, Bidla Buh liebt Musik, wenn sie zur Comedy taugt. Ein Glück fürs Publikum.

Konzertreihe Neue Musik Eckernförde - Zeitlos im abweichenden Klangkörper
Jörg Meyer 25.07.2015
Sporthalle Dänischenhagen - Es wird jetzt eifrig gewerkelt
Lutz Timm 24.07.2015
Sorka Eixmann 24.07.2015