Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Nachbarschaftstag mit Kunsthandwerk
Region Rendsburg-Eckernförde Nachbarschaftstag mit Kunsthandwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 19.08.2018
Von Frank Scheer
Foto: Freier Eintritt für Nachbarn: Kristin und Korbinian Amann aus Langwedel waren mit ihrem neun Monate alten Sohn Ben in die Arche Warder gekommen.
Freier Eintritt für Nachbarn: Kristin und Korbinian Amann aus Langwedel waren mit ihrem neun Monate alten Sohn Ben in die Arche Warder gekommen. Quelle: Frank Scheer
Anzeige
Warder

Jeder Bürger aus Warder und Langwedel, der seinen Ausweis vorzeigte, sparte als Erwachsener 9 Euro Eintritt. „Bei großen Veranstaltungen kommt es zu viel Verkehr, vor allem in Warder“, erklärte Melanie Clausen, die für den kaufmännischen Bereich zuständig ist. Deshalb biete man man diesen Tag an, und mit dem zum zweiten Mal organisierten Kunsthandwerksangebot wolle man zusätzliche Attraktivität schaffen.

Angebot kommt bei Familien an

Und diese Wertschätzung kommt bei Familien an. „Deshalb sind wir heute da“, sagt beispielsweise Brigitte Menke, die mit Ehemann Ulrich, Tochter Maria und Enkelin Eve gekommen war. „Der Tierpark hat für alle Altersklassen etwas zu bieten und ist wirklich kinderfreundlich.“ Eine tolle Einrichtung, die aus dem Ort nicht wegzudenken sei. Als Anregung schlägt Ulrich Menke einen Zebrastreifen im Bereich des Parkplatzes vor. „Da ist es oft sehr unübersichtlich, wenn viel los ist.“ Die bereits realisierte Temporeduzierung auf der Zufahrtsstraße halten sie für sinnvoll. „Das hat etwas gebracht.“

Nächste Aktion soll stärker beworben werden

Melanie Clausen betonte, dass ein Zebrastreifen auch ein Wunsch des Tierparks sei. „Wir nehmen diese Anregung ernst.“ Aber er sei nicht so leicht durchzusetzen. Sie erinnerte, dass die Gemeinde durch die Verbreiterung der Zufahrtsstraße durch Rasengittersteine für eine Entspannung auf der engen Trasse gesorgt habe. Im nächsten Jahr wolle man für diesen Nachbarschaftstag noch mehr werben, betonte Clausen. 2000 Menschen leben im Umland des Tierparks.

Manuela Schütze 19.08.2018
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 19.08.2018
Frank Scheer 19.08.2018