Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Polizei ermittelt nach Unfallflucht
Region Rendsburg-Eckernförde Polizei ermittelt nach Unfallflucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:09 15.12.2019
Der Verursacher und mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Eckernförde (Telefon 04351 - 908 110) zu melden.
Der Verursacher und mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Eckernförde (Telefon 04351 - 908 110) zu melden. Quelle: Juliane Häckermann
Anzeige
Eckernförde

Nach ersten Feststellungen der Eckernförder Polizei befuhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug die Langebrückstraße aus Richtung Schiffbrücke kommend. "In Höhe des Speichers prallte er mit drei ordnungsgemäß geparkten Autos zusammen und beschädigte diese erheblich", sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. "Die Pkw wurden teilweise ineinander verschoben; ein Fahrzeug musste abgeschleppt werden."

Die eingesetzten Beamtinnen konnten den Angaben zufolge vor Ort Fahrzeugteile vom verursachenden Fahrzeug und weitere Beweismittel sicherstellen.

Der Verursacher und mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Eckernförde (Telefon 04351 - 908 110) zu melden. Der Unfall muss sich am Sonnabend zwischen 21 und 22 Uhr ereignet haben.

Weitere Nachrichten aus Eckernförde

Von RND/pat

Rainer Krüger 15.12.2019
Beate König 14.12.2019