Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Versuchtes Tötungsdelikt in Rendsburg?
Region Rendsburg-Eckernförde Versuchtes Tötungsdelikt in Rendsburg?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 19.11.2018
Von Niklas Wieczorek
Foto: Am Sonntagabend wurde die Polizei in Rendsburg nach einem blutigen Streit gerufen.
Am Sonntagabend wurde die Polizei in Rendsburg nach einem blutigen Streit gerufen. Quelle: Juliane Häckermann (Symbol)
Anzeige
Rendsburg

In der Lilienthalstraße in Rendsburg ist am Sonntagabend gegen 19.50 Uhr ein Streit eskaliert. Wie die Polizei am Montag bestätigte, nahmen Beamte kurz darauf einen 29-Jährigen fest. Er soll das Pärchen mit einem Messer schwer verletzt haben.

Der Rettungsdienst brachte die 26-Jährige und den 37-Jährigen zur Behandlung in die Imlandklinik. Laut Polizei sind sie inzwischen außer Lebensgefahr.

Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um den Ex-Freund der 26-Jährigen handeln. Zwischen ihm und den beiden Verletzten soll es in den vergangenen Wochen bereits mehrere Konflikte gegeben haben.

29-Jähriger soll dem Haftrichter vorgeführt werden

Die Ermittler überprüfen derzeit, ob sie die Vorkommnisse vom Sonntag gegen 19.50 Uhr in der Lilienthalstraße in Rendsburg als versuchte Tötung werten.

Der 29-jährige Tatverdächtige soll am Montag auf Antrag der Kieler Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt werden.

Weitere Nachrichten aus Rendsburg lesen Sie hier.

Hans-Jürgen Jensen 19.11.2018
Frank Scheer 19.11.2018
Frank Scheer 19.11.2018