Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Olaf L. ins Krankenhaus eingeliefert
Region Rendsburg-Eckernförde Olaf L. ins Krankenhaus eingeliefert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 26.03.2015
Von Thomas Geyer
Foto: Olaf L. soll einen 57-jährigen Abteilungsleiter des Rendsburger Finanzamtes am 1. September 2014 nach einem lautstarken Streit erschossen haben.
Olaf L. soll einen 57-jährigen Abteilungsleiter des Rendsburger Finanzamtes am 1. September 2014 nach einem lautstarken Streit erschossen haben. Quelle: Frank Peter (Archiv)
Kiel

Ist der wegen Mordes angeklagte Todesschütze Olaf L. (55) aus gesundheitlichen Gründen verhandlungsunfähig? Oder will sich der Ex-Schauspieler der Nie...

Mehr zum Thema
Verfahren in Rendsburg - Todesschütze war Sonderfall

Für einen wegen Mordes angeklagten Steuerberater aus Fockbek bestand am Rendsburger Finanzamt eine Sonderbehandlung. Seine Fälle mussten auf Dienstanweisung des 55-Jährigen erschossenen Sachgebietsleiters über dessen Schreibtisch und von ihm abgezeichnet werden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 12.03.2015
Prozess gegen Finanzamt-Schützen - Ein Geständnis mit Lücken

Er habe wohl an einem Punkt seines langen Lebensweges als Schwerbehinderter „die Kontrolle verloren“. So erklärte der wegen Mordes angeklagte Steuerberater Olaf L. (55) gestern die tödlichen Schüsse, die er am 1. September 2014 auf einen Abteilungsleiter im Rendsburger Finanzamt abfeuerte.

Thomas Geyer 11.03.2015
Prozess: Schüsse im Finanzamt - Gutachten spricht gegen Olaf L.

Handelte der Steuerberater Olaf L. (55) unter dem Einfluss einer Überdosis von Medikamenten in Verbindung mit Alkohol, als er am 1. September 2014 im Finanzamt Rendsburg seine Pistole zog und einen Abteilungsleiter (57) mit drei Schüssen niederstreckte? Das Ergebnis des toxikologischen Gutachtens, das am Donnerstag bei der Fortsetzung des Mordprozesses im Kieler Landgericht erörtert wurde, spricht dagegen.

Thomas Geyer 19.03.2015