Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Aktionstag rund um die Meeressäuger
Region Rendsburg-Eckernförde Aktionstag rund um die Meeressäuger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 06.08.2019
Von Rainer Krüger
Im August 1766 tauchte ein Buckelwal vor Eckernförde auf. Das ist für Linda Khalife (von links), Angeline Schube-Focke, Mica Cabildo und Rüdiger Zieger Anlass, beim Eckernförder Wal-Tag am Freitag, 16. August, mitzumachen.
Im August 1766 tauchte ein Buckelwal vor Eckernförde auf. Das ist für Linda Khalife (von links), Angeline Schube-Focke, Mica Cabildo und Rüdiger Zieger Anlass, beim Eckernförder Wal-Tag am Freitag, 16. August, mitzumachen. Quelle: Rainer Krüger
Anzeige
Eckernförde

  Fürs Programm des diesjährigen Wal-Tags am Freitag, 16. August, haben sich das Ostsee-Info-Center (OIC), das Künstlerhaus Ottestraße, das Eckernförder Museum und der Treffpunkt für zugewanderte Frauen in Eckernförde zusammengetan.

„Wir organisieren in diesem Jahr eine Wal-Olympiade“, verraten Hannah Sliwka und Rüdiger Ziegler vom OIC. An mindestens fünf Stationen können Kinder und Erwachsene dabei spielerisch ab 10 Uhr in die Welt der Wale eintauchen. Die meisten davon sind im OIC. Eine Station widmet sich besonders der einzigen heimischen Walart an Schleswig-Holsteins Küsten: dem Schweinswal. „Beim Schweinswal-Spiel werden Kindern die Augen verbunden. Wie ein Schweinswal müssen sie sich dann mit dem Gehör orientieren“, so Sliwka. Die Ohren sind auch an anderen Stationen wichtig: „Bei der Höraufgabe werden über Kopfhörer Geräusche eingespielt, die erkannt werden müssen“, berichtet sie weiter.

Treff-Frauen haben Kissenhüllen und Taschen genäht

Der Frauen-Treff kommt an einer anderen Station ins Spiel. „Taschen und Kissen werden mit Wal-Motiven bedruckt und bemalt“, sagt Sliwka. Linda Khalife und fünf andere Treff-Frauen haben Kissenhüllen und Taschen genäht. Auch im Museum wartet eine Aufgabe. „Wir stellen Rätselaufgaben. Walsymbole im Museum geben Hinweise auf die Lösungen. Zum Schluss wird klar, warum der Wal-Tag überhaupt gefeiert wird“, weiß Museumsmitarbeiterin Angeline Schube-Focke. Sie hat sich das Rätsel ausgedacht. Vom Künstlerhaus bringt sich unter anderem Stipendiatin Mica Cabildo von den Philippinen ein. „Wir haben Heringe aus Papier ausgeschnitten. Sie sollen angemalt werden“, erläutert die Künstlerin.

Freikarten als Gewinn

Motivation zum Mitmachen gibt es auch: Die Teilnehmer bekommen eine Karte zum Abstempeln. Wer überall war, erhält Freikarten fürs Museum und fürs OIC als Belohnung. Sliwkas Idee für den Abschluss gegen etwa 18 Uhr: „Am Strand am OIC legen wir mit einem Tampen die Form des Buckelwals. Buckelwale fressen Heringe. Wenn die ausgemalten Fische aus dem Museum mitgenommen werden, kann er gefüttert werden.“

Im Anschluss an den Wal-Tag geht das maritime Programm am Strand weiter. Das Green-Screen-Festival zeigt die beiden Naturfilme „Wetterextrem – Der Norden im Klimawandel“ und „Galapagos – Im Bann der Meeresströmungen“. Das Strandkino startet um 21 Uhr.

Weitere Nachrichten aus der Region finden Sie hier

Beate König 06.08.2019
Frank Scheer 06.08.2019
Tilmann Post 06.08.2019