Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Rendsburg-Eckernförde Fast drei Tage ohne Telefon und Internet
Region Rendsburg-Eckernförde Fast drei Tage ohne Telefon und Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 15.04.2019
Von Cornelia Müller
Foto: Glasfaserkabel erlauben Top-Geschwindigkeit auf der Datenautobahn - wenn sie nicht gerade defekt sind wie am Wochenende in Gettorf. Da ging gar nicht mehr.
Glasfaserkabel erlauben Top-Geschwindigkeit auf der Datenautobahn - wenn sie nicht gerade defekt sind wie am Wochenende in Gettorf. Da ging gar nicht mehr. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Gettorf

Im Bereich Kirchhofsallee, Rosenweg, Birkenweg ging in Gettorf online gar nichts mehr. Allein mobil ließ sich noch telefonieren, surfen oder die E-Mail abrufen. „Zuerst muckte das Netz am Freitag. Dann war’s auf einmal tot“, berichtet Matthias Faermann aus der Kirchhofsallee.

Die Telekom entschuldigte sich am Montag und erläuterte, woran es lag. Telekom-Sprecherin Katja Werz: „Wir bedauern, dass Kunden in Gettorf rund um den Birkenweg und Rosenweg am Wochenende das Telefon und Internet nicht wie gewohnt nutzen konnten."

Defekt am Glasfaserkabel und ausgefallene Verteilerkästen

"Ursache für die Störung war ein Defekt an einem Glasfaserkabel, in dessen Folge zwei Verteilerkästen ausgefallen waren", sagte sie. "Der Technische Service hat die Störung heute Vormittag behoben, sodass alle Anschlüsse wieder funktionieren sollten. Sollte wider Erwarten ein Kunde immer noch Schwierigkeiten haben, bitten wir ihn ein erneutes Störungsticket aufzugeben, damit der Anschluss noch einmal gesondert geprüft werden kann.“

Auch Bürgermeister Hans-Ulrich Frank (CDU) war von dem Netzschaden betroffen. „Seit 12.21 Uhr funktioniert es wieder“, meldetet er Montagmittag. „Man fühlt sich schon sehr abgeschnitten, wenn Festnetz und Internet nicht mehr zur Verfügung stehen.“ Glück hatten die meisten Geschäftsleute und der Tierpark.

Zum Glück waren Ravensberg und Tierpark nicht betroffen

Am Ravensberg etwa konnten Kunden in allen Läden wie immer einkaufen und bezahlen. Wäre der Netzschaden hier aufgetreten und nicht gleich reparabel gewesen, hätte es erhebliche Probleme gegeben. Schließlich sind auch Zahlungs- und Ordervorgänge heutzutage nicht nur intern vernetzt – ganz zu schweigen von der telefonischen Erreichbarkeit.

Mehr Nachrichten aus der Region Eckernförde lesen Sie hier.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 15.04.2019