Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Rathaus behält seinen Glasbau
Region Segeberg Rathaus behält seinen Glasbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 16.04.2019
Von Einar Behn
Foto: Seit Jahren ein Ärgernis: Der Glasbau, der die beiden Gebände des Rathauses verbindet ist undicht.
Seit Jahren ein Ärgernis: Der Glasbau, der die beiden Gebände des Rathauses verbindet ist undicht. Quelle: Einar Behn
Anzeige
Bad Bramstedt.

Frank Duwe vom städtischen Bauamt hatte damals zwei Angebote vorliegen. Die Sanierung des Glasdaches sollte 130.000 Euro kosten, ein Blechdach aber nur 65.000 Euro. Der Bauausschuss entschied sich für die billigere Variante. Inzwischen hatte es Abstimmungsgespräche mit dem Unteren Denkmalamt gegeben, das nach Duwes Auskunft wenig begeistert war von dem Blechdach. Außerdem stellte sich heraus, dass es statische Probleme mit der neuen Konstruktion gibt. Duwe holte ein neues Angebot ein und das fiel überraschend günstig aus. Die Sanierung des Glasdaches soll nun nur noch 75.000 Euro kosten.

Klaus-Dieter Hinck (SPD) fühlte sich „veräppelt“. Duwe bekam den Auftrag, noch einmal ein Angebot einzuholen, um auf Nummer sicher zu gehen. Die Arbeiten müssen aber wahrscheinlich ohnehin öffentlich ausgeschrieben werden. Das ist Pflicht, wenn die Handwerkerarbeiten ein Kostenvolumen von 50.000 Euro überschreiten. Das Ergebnis der Ausschreibung kann dann von unverbindlich eingeholten Angeboten deutlich abweichen. Es wird also wohl noch eine Weile weiter tröpfeln, bis das Leck endlich repariert ist.

Der gläserne Zwischenbau war in den Achtzigerjahren als Treppenhaus gebaut worden. Für das Glas entschied sich der Architekt damals, um das alte, denkmalgeschützte Rathaus, eine ehemalige Zollstation, möglichst wenig zu beeinträchtigen. Es sollte weiter als eigenständiges Gebäude wahrgenommen werden. Seit etlichen Jahren sind nun aber schon die Gummidichtungen zwischen Glasscheiben und Rahmen porös und halten das Wasser nicht mehr ab. Die nassen Stufen können dadurch gefährlich glatt werden.

16.04.2019
Einar Behn 15.04.2019
Michael Stamp 15.04.2019