Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Frauen-Fußball: SVHU erwartet Reserve des VfL Wolfsburg
Region Segeberg

Frauenfußball: SVHU in 2. Bundesliga gegen VfL Wolfsburg II

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 16.12.2021
Von Nils Göttsche
Lukne Gräßler hängt die Fußballschuhe aus gesundheitlichen Gründen vorerst an den Nagel und wird dem Zweitligisten SV Henstedt-Ulzburg vorerst nicht mehr zur Verfügung stehen.
Lukne Gräßler hängt die Fußballschuhe aus gesundheitlichen Gründen vorerst an den Nagel und wird dem Zweitligisten SV Henstedt-Ulzburg vorerst nicht mehr zur Verfügung stehen. Quelle: Nils Göttsche
Anzeige
Henstedt-Ulzburg

Zum Abschluss der Hinrunde geht es für die Fußballerinnen des SV Henstedt-Ulzburg um drei ganz wichtige Punkte. Gelingt gegen die zweite Elf des VfL Wolfsburg der dritte Saisonsieg, würde das die Aussicht auf den Klassenerhalt deutlich erhöhen. Verliert Schlusslicht SVHU aber die Partie gegen die zwei Punkte und zwei Tabellenplätze besser postierten Wolfsburgerinnen, würde der Abstieg nach nur einer Spielzeit in der Zweiten Bundesliga immer schärfere Konturen annehmen. „Unser Gegner steht defensiv stabil und hat nach vorne viel Tempo im Team. Ich gehe davon aus, dass es eng zugehen wird“, sagt Trainer Christian Jürss vor dem Spiel, das am Sonntag um 14 Uhr auf dem Sportplatz am Schäferkampsweg angepfiffen wird.

Der Newsletter der Segeberger Zeitung

Alles Wichtige aus dem Kreis Segeberg. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Jennifer Michel kehrt in den Kader zurück

Personell entspannt sich die Situation der Jürss-Elf, die an die starke Leistung beim Aufstiegskandidaten MSV Duisburg anknüpfen will. Die Partie ging vergangenen Sonntag unglücklich mit 2:4 verloren. Dana Marquardt, die zuletzt dienstlich verhindert gewesen ist, steht wieder zur Verfügung, Franziska Hilmer hat ihre Rot-Sperre abgesessen. Jennifer Michel, die aus privaten Gründen seit Oktober in der zweiten Mannschaft gespielt hat, kehrt in den Kader zurück. „Wir haben uns zusammengesetzt und darauf verständigt, die Zusammenarbeit wieder aufzunehmen und fortzusetzen“, sagt Christian Jürss.

Malena Watzlawik vom HSV zum SVHU

Seit kurzem mischt ein neues Gesicht auf dem Trainingsplatz mit. Malena Watzlawik hat sich nach einem Auslandssemester in den USA dem SV Henstedt-Ulzburg angeschlossen. Die 19-Jährige spielte zuvor lange für den Hamburger SV. „Wenn es mit der Spielberechtigung klappt, wird Malena schon gegen Wolfsburg auf dem Spielberichtsbogen stehen“, freut sich Jürss über den Zugang. „Wenn sie die komplette Vorbereitung mitgemacht hat, ist sie spätestens nach der Winterpause als Außenverteidigerin eine Kandidatin für die Startelf.“

Lukne Gräßler hängt Schuhe an den Nagel

Friederike Nagorny fehlt aufgrund einer schweren Schienbeinprellung im Kader. Aus gesundheitlichen Gründen hängt Lukne Gräßler ihre Fußballschuhe erst einmal an den Nagel. „Das ist total schade“, meint Jürss, „Menschlich passte sie sehr gut ins Team. Wenn sie fit gewesen wäre, hätte sie uns auch sportlich weiterhelfen können.“

Nicole Scholmann 16.12.2021
Gerrit Sponholz 16.12.2021