Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Segeberg Spendenmarathon Gemeinsam Gutes brachte 19 000 Euro ein
Region Segeberg

Gemeinsam Gutes 2: Spendenmarathon bringt 19000 Euro ein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 15.12.2021
Zwölf Stunden sabbeln für den guten Zweck. Oliver „Oli“ Kook (v. links), Nicolas „Nic“ Fahl und Jakovos „Jack“ Libanios sammelten bei der Aktion „Gemeinsam Gutes 2“ über 19 000 Euro für Projekte des Inklusiven Sportvereins Norderstedt, Jugendfeuerwehr Henstedt-Ulzburg und für das Kinderhospiz Sternenbrücke.
Zwölf Stunden sabbeln für den guten Zweck. Oliver „Oli“ Kook (v. links), Nicolas „Nic“ Fahl und Jakovos „Jack“ Libanios sammelten bei der Aktion „Gemeinsam Gutes 2“ über 19 000 Euro für Projekte des Inklusiven Sportvereins Norderstedt, Jugendfeuerwehr Henstedt-Ulzburg und für das Kinderhospiz Sternenbrücke. Quelle: Thomas Maibom
Anzeige
Henstedt-Ulzburg

Um 13.47 Uhr hatten Jakovos „Jack“ Libanios, Nicolas „Nic“ Fahl und Oliver „Oli“ Kook ihr Ziel erreicht. Während die Schauspieler vom “Kleinen Burgtheater“ aus dem Nähkästchen plauderten, wurde das Ziel, 10 000 Euro per Spendenstream zu sammeln, geknackt. Der Scheck der SVHU-Theatergruppe über 670 Euro half, die angestrebte Grenze zu überschreiten.

Der Newsletter der Segeberger Zeitung

Alles Wichtige aus dem Kreis Segeberg. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

19 001,01 Euro für den guten Zweck

„Ich bin immer noch geflasht von dem, was hier gestern passiert ist“, sagte Nic Fahl. Auf der Homepage von „Gemeinsam Gutes 2“ waren bis Montag Mittag 19 001,01 Euro Spenden notiert. Das sind fast viermal so viele Spenden, wie das Trio bei der Premiere eingesammelt hatte.

Unterstützung aus örtlicher Wirtschaft gigantisch

„Die Unterstützung durch Firmen vor Ort war gigantisch. Ohne sie hätten wir das nicht hin bekommen“, sagt Nic Fahl. So hat beispielsweise das Arriba-Freizeitbad an den Bushaltestellen in Norderstedt für das Event geworben, Smiley’s Pizza hat die Flyer der Aktion mit ihren Bestellungen verteilt und der NDR warb im Fernsehen, Hörfunk und auf seinem online-Auftritt für „Gemeinsam Gutes 2“.

Auch Footballer der Hamburg Huskies spendeten

Auch die Hesebeck Home Company half tatkräftig mit. Sie baute die Talkbühne im SVHU Sportland auf und ab und stellte die Möbel, Tische und Deko, um das Studio wie in einem heimischen Wohnzimmer aussehen zu lassen. Zudem reiht sich das Möbelhaus in die großen Spender des Projekts ein. Smiley’s Pizza aus Henstedt-Ulzburg gehört auch dazu wie das Arriba Freizeitbad oder, die Asspick GmbH, BBI Immobilien KG Quickborn, Seloca und die Familie Plambeck. Sie alle spendeten, wie auch das American-Football-Team der Hamburg Huskies 500 Euro.

Softwarefirmen mit 1500 Euro Spenden-Spitzenreiter

Mit einer 1000 Euro Spende landete Heizung & Sanitär Jens Hattendorf auf dem dritten Platz der Großspender, 1001 Euro kamen von der Hesebeck Home Company – Platz zwei. Den Vogel schoss aber topmotive ab. Der Sponsor der ETV-Bundesliga-Volleyball-Damen kam mit einem 500 Euro Scheck und einem Edding-Textmarker zum Plausch vorbei. „Mit dem Edding dürft ihr eine beliebige Zahl auf dem Scheck hinzufügen“, sagte Anja Pleus von dem Unternehmen, das Softwarelösungen für KFZ-Ersatzteile anbietet. Fairerweise malte Oli Kook eine eins vor die 500, so dass das Bargteheider Unternehmen mit 1500 Euro auf den Spitzenplatz der Einzelspender kam.

Kurzweil dank Talkgäste, Bands und Magier

Die Unterstützung ging aber weit über das Finanzielle hinaus. Der Pizza-Lieferant und die Fleischerei Nowatzki sorgten für das leibliche Wohl der Crew und Volleyball-Abteilungsleiterin Andrea Geweke hatte Amerikaner gebacken. Sohn Timo saß mit Sven Wischhöfer und Johann Heitsch in der Technik.

Im Bühnenprogramm stellten sich viele Abteilungen des SVHU vor. Die Streetdancer traten auf, wie auch die Einradfahrer oder das Kleine Burgtheater. Hinzu kamen Talkgäste von den Fußballern, Frogs Ladies vom Handball und den Zweitligafußballfrauen. Dazu kamen Verlosungen, bei denen es beispielsweise Kuscheltiere oder Freikarten für das Arriba-Freizeitbad zu gewinnen gab. Jede halbe Stunde kamen neue Gäste auf die Hesebeck-Bühne oder in den Kabinentalk. Ganz zum Anfang heizte die Marching Band „Phoenix Performance Ensemble“ im Studio richtig ein. Zum Ende verzauberte erst Magier Tim Simon den zum Fernsehstudio umgebauten Spiegelsaal im SVHU Sportland, dann sorgte Sängerin Anna-Lisa Gebhardt mit Weihnachtsliedern für festliche Stimmung. Insgesamt zwölf Stunden lang lief der live-Stream auf Twitch.tv.

Drei gemeinnützige Organisationen profitieren

Natürlich waren auch Gäste der drei gemeinnützigen Organisationen vor Ort, für die der ganze Aufwand betrieben wurde. Die gesammelten Gelder unterstützen Projekte im Kinder-Hospiz Sternenbrücke, in der Jugendfeuerwehr Henstedt-Ulzburg und des Inklusiven Sportvereins Norderstedt (ISN). Die Sternenbrücke möchte gerne ihre Werkstatt mit einer höhenverstellbaren Werkbank aufhübschen, die Feuerwehr ihre Sportgeräte erneuern und der Inklusive Sportverein seine Sportler zu den Special Olympics nach Berlin schicken. „Berlin wird uns etwa 7000 Euro kosten. Das Geld, das heute gesammelt wurde, ist eine riesige Hilfe für das Projekt“, freut sich Maike Rotermund vom ISN.

2022 folgt dritte Auflage von Gemeinsam Gutes

Nun stehen Nic Fahl, Oli Kook und Jack Libanios im Wort. „Wenn wir die 10 000 Euro Marke knacken, gibt es nächstes Jahr „Gemeinsam Gutes 3“, hatte das Trio versprochen. Die Planungen dürfen jetzt schon anlaufen. „Wir haben schon erste Anfragen von Firmen, die an dem Projekt Interesse haben“, berichtet Nic Fahl. Mittelblocker Oli Kook sprach die berühmten letzten Worte des diesjährigen Spendenstreams: „Alle, die heute mitgemacht haben, sind Gewinner. Die im Chat mitgemacht haben, die in der Organisation geholfen haben, die Spender und die Spendenempfänger. Jeder ist ein Gewinner.“

Von Thomas Maibom

Uwe Straehler-Pohl 15.12.2021
Nicole Scholmann 15.12.2021