Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Segeberg Mehrere Glätteunfälle in Segeberg – Autobahnen stundenlang gesperrt
Region Segeberg

Glätteunfälle im Kreis Segeberg - Autobahnen stundenlag gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 28.12.2021
Von Nadine Materne
Vollsperrung am Montagabend auf der A20 bei Trappenkamp. Ein Lkw stellte sich auf glatter Fahrbahn quer. Der Fahrer wurde leicht verletzt.
Vollsperrung am Montagabend auf der A20 bei Trappenkamp. Ein Lkw stellte sich auf glatter Fahrbahn quer. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Quelle: Daniel Friederichs (Danfoto)
Anzeige
Kreis Segeberg

Zu einer Reihe von Glätteunfällen kam es am Montagabend auf den Autobahnen im Kreis Segeberg. Bei Trappenkamp stellte sich unter anderem ein Lkw quer und blockierte die Autobahn 21, bei Geschendorf verunglückte ein Pkw. Beide Male musste die Autobahn voll gesperrt werden.

PKW auf A20 bei Geschendorf verunglückt

Kurz nach 17 Uhr bildeten sich wegen der Kälte glatte Flächen auf den Straßen im Kreis Segeberg. Gleich mehrere Unfallmeldungen auf der Autobahn 20 gingen danach bei den Feuerwehren Geschendorf, Strukdorf und Westerrade ein, erzählt Geschendorfs Wehrführer Kai Mattejat.

Kurz hinter der Auffahrt Geschendorf in Fahrtrichtung Bad Segeberg hatte sich ein BMW quer gestellt. Schon bei der Auffahrt auf die Autobahn sei die Unfallstelle erkennbar gewesen, so Mattejat. „Der stand mitten auf der Fahrbahn.“ Die Polizei hatte die Autobahn aber bereits abgesperrt. „Der Rettungswagen war noch nicht da, also haben wir die Erstversorgung des verletzten Fahrers übernommen“, so Geschendorfs Wehrführer. Nach Polizeiangaben wurde dieser leicht verletzt.

Feuerwehren suchten nach weiteren Unfallstellen – vergeblich

„Wir haben die Betreuung dann an die Feuerwehr Strukdorf abgegeben“, schildert Mattejat. Denn auf Höhe des Rastplatzes Kronberg wurde den Einsatzkräften ein weiterer Unfall auf der Autobahn gemeldet. „Es sind mehrere Notrufe über Unfälle eingegangen“, so Mattejat. Gefunden worden sei allerdings kein weiteres Unfallfahrzeug.

Auch in Richtung Lübeck seien Unfälle gemeldet worden, weswegen die Bad Segeberger Feuerwehr mit einem Erkundungsfahrzeug ausgerückt sei. „Zum Glück hat sich das aber nicht bestätigt.“ Möglicherweise kamen einige Fahrzeuge ins Schlingern, konnten dann aber allein weiterfahren, vermutet Mattejat. Die Straßen seien wirklich sehr glatt gewesen, bestätigt der Wehrchef.

Die Autobahn 20 Richtung Bad Segeberg war wegen des Unfalls bei Geschendorf trotzdem bis 19 Uhr gesperrt. Auch die A21 war am Montagabend bis etwa 20.30 Uhr gesperrt zwischen Trappenkamp und Bornhöved. In Fahrtrichtung Kiel hatte sich nach Polizeiangaben gegen 17.30 Uhr ein Lkw quer gestellt und blockierte die komplette Fahrbahn. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

LKW stand quer auf der Autobahn 21 bei Trappenkamp

Etwa zur selben Zeit kam es aber auf der Gegenfahrbahn zu weiteren Glätteunfällen. Zunächst verunglückten zwei Pkw auf der A21 zwischen Daldorf und Wahlstedt, später rutschten auch zwischen Trappenkamp und Daldorf zwei Fahrzeuge in die Leitplanke.

Der Newsletter der Segeberger Zeitung

Alles Wichtige aus dem Kreis Segeberg. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Bei allen Unfällen sind die Fahrzeuge alleinbeteiligt verunfallt“, sagt Polizeisprecher Lars Brockmann. Nach ersten Erkenntnissen war eine nicht angepasste Geschwindigkeit bei den glatten Straßen Ursache für die Unfälle. Die Polizei schätzt den Blechschaden auf etwa 20.000 Euro.

Nicole Scholmann 09:27 Uhr
Nicole Scholmann 11:10 Uhr